Angelika Gutsche

Reisen führten Angelika Gutsche unter anderem auf den afrikanischen Kontinent und quer durch den Balkan. Viele Reportagen fanden Veröffentlichung.
Angelika Gutsche
RE: Kurznachrichten Libyen – 31.03.2020 | 01.04.2020 | 18:55

Danke für den Hinweis. Tatsächlich wird oft von verschiedenen Stellen zu verschiedenen Zeiten vom Gleichen berichtet, so dass ich mannchmal unsicher bin, ob es sich um einen neuen Vorfall oder um den gleichen handelt.

RE: Wo man Libyen-Informationen findet | 24.03.2020 | 14:43

Es kann schon sein, dass es DG ist. Das ist nicht nur albern, sondern ärgerlich. Ich halte DG für eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Friedensarbeit. Und alles, was er sagt, ist gut belegt.

Vielleicht klappt's ja wieder mit dem nächsten Beitrag. Schaun wir mal.

Danke für den Zuspruch!

RE: Kurznachrichten – 14.03.2020 | 15.03.2020 | 14:18

Ich schätze die Analysen von Thierry Meyssan sehr. Danke für den Link! Man wird ja sehen, wie sich alles weiter entwickelt...

RE: Kurznachrichten – 08.03.2020 | 09.03.2020 | 14:25

Ich glaube, dass die USA auf beiden Seiten mitspielen. Haftar war ja ihr Mann im Osten, der zwar militärisch befehligt, aber doch nicht so über den politischen Einfluss verfügt, wie es die USA gerne hätten - wie sich immer mehr zeigt.

Übrigens: Frankreich ist immer auf der Seite, wo auch die USA sind. Bisher: Offiziell die 'Einheitsregierung' anerkennen, inoffiziell Haftar unterstützen.

Im Moment versuchen die USA wohl wieder, ihren Einfluss in Tripolis auszubauen, Frankreich zieht mit und hat Bashagha eingeladen.

Im Prinzip sind sie gescheitert. Auf Bashagha zu setzen erscheint mir mehr eine hilflose Reaktion zu sein. Denn: Welche wirklich nennenswerten regionalen Kräfte in Libyen sollen denn hinter Bashagha stehen, wenn jetzt die Milizen wegfallen?

Bleiben vor allem noch die Türken und die Syrer. Damit lässt sich in Libyen kein Blumentopf gewinnen.

RE: Wenn man Propaganda nicht so nennen darf | 07.03.2020 | 15:26

Ja natürlich ist das Zensur. Entweder man gibt das Recht zu kommentieren oder eben nicht. Dass nur genehme Kommentare veröffentlicht werden, geht nicht.

Aber Sie hatten ja noch Glück, dass man Ihren Kommentar ganz zensiert hat. Mir ist es schon passiert, dass mein Leserbrief so geschickt gekürzt wurde, dass sich gerade eine gegenteilige Meinung von meiner Meinung ausdrückte. Seitdem schreibe ich keine Leserbriefe mehr, in denen sich Redaktionen das Recht vorbehalten, zu kürzen.

RE: Kurznachrichten – 02.03.2020 | 03.03.2020 | 14:22

Libyen und Syrien - hängt eng zusammen. Die Nato-Kriege 2011 und deren Folgen. Deshalb danke.

RE: Neoliberale Perversion des Gesundheitswesens | 28.02.2020 | 13:36

In einem kürzlich gelesenen Artikel wird von Impfungen sehr abgeraten, solange nicht klar ist, was das Virus tatsächlich bewirkt und woher es kommt. Es ist mit Sars verwandt und wird mit Aids-Medikamenten bekhandelt. Das gibt zu denken. Impfung hieße ja immer, man erhält eine Minidosis des Virus.

RE: Der Krieg gegen Jemens Kinder | 26.02.2020 | 10:29

Dank für diesen emotional stark berührenden Artikel! Es ist schon knapp zwanzig Jahre her, dass wir den Jemen bereisten und schon damals war es ein armes Land. Dieses Land nun zusätzlich mit Krieg zu verwüsen, der vor allem die Schwächsten tödlich trifft, ist ein unsägliches Verbrechen.

RE: Kurznachrichten aus Libyen – 12.02.2020 | 12.02.2020 | 20:37

Das habe ich auch schon gehört. Ich schreibe selbst nicht auf Twitter, bin nur drin um zu lesen.