Kurznachrichten Libyen – 06.07.2020

Libyen. Al-Watiya-Luftwaffenstützpunkt von LNA schwer bombardiert / Türkische Luftabwehrsysteme zerstört / Demonstrationen in Bengasi und Tripolis
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Militärische Lage

+ In der Nacht zum 05.07. wurden schwere Luftangriffe auf den von der Türkei besetzten al-Watiya-Luftwaffenstützpunkt geflogen. Es gab fünf große Explosionen, wobei vier türkische Offiziere getötet worden sein sollen. Die LNA gab bekannt, dass ihre Luftwaffe die türkischen Hawk-Luftabwehrsysteme zerstört hat, die die Türkei in den vergangenen Tagen in al-Watiya (im Nordwesten Libyens) stationiert hatte.
Der al-Watiya-Luftwaffenstützpunkt wurde vor kurzem von Milizen der ‚Einheitsregierung‘ mit Hilfe syrischer Söldner und türkischer Luftunterstützung eingenommen. Er umfasst eine Fläche von etwa 50 Quadratkilometern und verfügt über stark befestigte Militärbauwerke. Seine strategisch günstige Lage nahe der tunesischen und algerischen Grenze sowie des Mittelmeers macht ihn zu einem der wichtigsten libyschen Luftwaffenstützpunkte. Die LNA hatte befürchtet, dass es „Ziel der türkischen Streitkräfte ist, von hier aus Drohnen in Richtung Südlibyen zu starten, um die Fessan-Region, die von der LNA kontrolliert wird, überwachen zu können. Im Fessan gibt es die größten Öl- und Gasfelder Libyens, aus denen die Mellitah-Anlagen mit Gas beliefert werden. Mellitah ist ein Joint Venture zwischen der National Oil Corporation of Libya (NOC) und der italienischen ENI.
Es dürfte auch Italien nicht gefallen, wenn die Gaszufuhr für Mellitah unter türkischer Kontrolle steht.

Die LNA hatte gemeldet, dass die Türkei mindestens zwei MIM-23 Hawk-Luftabwehrsysteme und zwei Radar- und Störsysteme auf dem Luftwaffenstützpunkt al-Watiya südwestlich von Tripolis stationiert hat. Ist es erstaunlich, dass diese US-amerikanischen Luftabwehrsysteme gegen die Luftangriffe wehrlos waren? (Hatten wir das nicht schon einmal in Saudi Arabien?)
Der Stützpunkt war vollständig in eine türkische Militäreinrichtung umgestaltet worden, die vom Personal der türkischen Armee verwaltet wird, Libyer sind nicht vor Ort.
https://www.addresslibya.co/en/archives/57471
Dies stellt ein eindeutiges Signal und eine Warnung an die Türkei dar, was sie erwartet, sollte sie versuchen, in Richtung Osten weiter zu marschieren. Und nicht nur die Türkei fragt sich, warum kein Radar- oder Luftverteidigungssystem in Watiya angeschlagen hat.

+ Das türkische Verteidigungsministerium ließ verlauten, dass der Angriff der „LNA und ihrer ausländischen Unterstützer“ auf al-Watiya dazu führen werde, dass das Chaos erhalten bleibe.
http://en.alwasat.ly/news/libya/288332

+ 06.07.: Die LNA fliegt nördlich von Sebha Luftangriffe auf Milizen der ‚Einheitsregierung‘.

+ 06.07.: Luftangriffe der LNA auf Militärfahrzeuge der ‚Einheitsregierung‘ 40 km westlich von Braak asch-Schaati.
https://twitter.com/LibyaReview/status/1279942007004311552

Libysche Nationalarmee (LNA)

+ Während einer Rede in Bengasi betonte Feldmarschall Haftar, dass es Aufgabe der LNA sei, die Kontrolle über das gesamte libysche Territorium zu erlangen.

‚Einheitsregierung‘/Milizen/Türkei

+ Der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar sprach in einer Halle des Mitiga-Militärflughafens in Tripolis zu Kommandeuren der türkischen Luftstreitkräfte, deren „großen Heldenmut und die erbrachten Opfer“ er lobte. Akar sagte: „Alles, was wir hier tun müssen, ist das, was unsere Vorgänger getan haben. Wir sind hier, um bis zum Ende zu bleiben. Wir unterstützen unsere libyschen Brüder und werden sie nicht im Stich lassen. Ihr seid die mohammedanische Armee in Libyen, und ihr habt eure Pflicht in besonderer Weise erfüllt. Was Sie hier tun, wird auf jeden Fall in die Geschichte eingehen“. Akar berief sich darauf, dass die Türkei von der einzig legitimen Vertretung Libyens eingeladen worden sei.
Dies ist nachweislich falsch, denn auch das libysche Parlament ist als Vertretung des libyschen Volkes legitim und von der UN anerkannt. Ein Einsatz türkischen Militärs in Libyen hätte der Zustimmung des Parlaments bedurft.
Bei dieser Veranstaltung in der libyschen Hauptstadt nahmen soweit ersichtlich keine Libyer teil.
Diese Rede wurde vor dem großen Angriff auf die al-Watija-Luftwaffenbasis gehalten.
https://almarsad.co/en/2020/07/04/akar-to-his-soldiers-in-tripoli-you-tipped-the-scales-here-and-egypt-has-no-right-to-do-anything/

+ Unglaublich aber wahr: An der Wand des militärischen Einsatzzentrums in Tripolis hängt das Bild des türkischen Staatsgründers Ata Türk an der Wand.
https://twitter.com/Libyancitizen6/status/1279502177464209408

+ Der Leiter des türkisch-libyschen Wirtschaftsrates Murtaza Karanfil sagte: „Die türkischen Exporte nach Libyen gehen reibungslos vonstatten und könnten bald 10 Milliarden US-$ umfassen“.
https://almarsad.co/en/2020/07/04/turkey-libya-business-council-our-exports-to-libya-may-reach-us10-billion/

+ Laut Mustafa al-Madsch, Sprecher des Vulkans des Zorns (so nennt sich die Militäroperation der ‚Einheitsregierung‘ gegen die LNA), bereiten sich „die Streitkräfte der ‚Einheitsregierung darauf vor, in Sirte und Al-Dschufra eine echte Schlacht zu schlagen“.
http://en.alwasat.ly/news/libya/288281

+ Laut der Türkei ist der al-Dschufra-Luftwaffentützpunkt ein Angriffsziel für das türkische Militär in Libyen.

+ 06.07.: As-Sarradsch ist zu Gesprächen nach Malta gereist, deren Regierung die ‚Einheitsregierung‘ unterstützt.

+ Das Kultusministerium der ‚Einheitsregierung‘ gab eine Erklärung heraus, in dem es die Sängerin Hasan Aounis verurteilt, weil sie auf ihrem neuesten Videoclip Peace and Love Fotos von Omar al-Mukhtar, dem libyschen Nationalhelden, zusammen mit as-Sisi, dem ägyptischen Präsidenten zeigt. Dies stelle eine Beleidigung aller Libyer dar. Es soll Klage gegen die Künstlerin eingereicht werden.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=385&v=WcuDTBkflV0&feature=emb_logo
(nach Min. 6,25)
Der Clip enthält die Gegenüberstellungen verschiedenster prominenter Persönlichkeiten, von Bill Gates bis Mahatma Gandhi.
Der Leiter der Kultusbehörde, Hasan Aounis, befehligte vorher eine bewaffnete Miliz.
https://almarsad.co/en/2020/07/06/gnas-culture-minister-threatens-to-prosecute-asala-over-a-song-that-shows-el-sisis-photo/

Coronakrise

+ In Sebha (Fessan, Südlibyen) wurden 19 Mitarbeiter des medizinischen Personals positiv auf Covid-19 getestet.
http://en.alwasat.ly/news/health-medicine/288294

Verschiedenes

+ Tausende Libyer demonstrierten am 5.07. in Bengasi gegen die türkische Invasion in Libyen:
https://twitter.com/LibyaReview/status/1279828462912536577

+ 05.07.: Im Zentrum von Tripolis kam es zu Demonstrationen gegen die General Electricity Company of Libya (GECOL). Es wurden der Rücktritt der führenden Angestellten und die Bildung eines neuen Direktoriums gefordert.

+ In Tarhuna (kürzlich von den Milizen der ‚Einheitsregierung‘ im Westen Libyens eroberte Stadt) ist ein 66-Kilovolt-Transformator explodiert. Dies gab die libysche Elektrizitätsgesellschaft bekannt.
http://en.alwasat.ly/news/libya/288300

+ Der italienische Außenminister Luigi di Maio am 05.07.: „Libyen befindet sich jetzt an einem Scheideweg zwischen der Fortsetzung eines Bruderkrieges oder der Wiederaufnahme eines inklusiven Dialogs auf dem Weg zu einer dauerhaften und nachhaltigen Stabilisierung. Italien und die EU müssen alle Anstrengungen unternehmen, um den Konflikt zu beenden und die Stabilisierung des Landes zu fördern“.
https://www.diepresse.com/5835334/luigi-di-maio-verschlossenheit-ist-ein-risiko?from=rss

+ Der US-amerikanische Botschafter in Ägypten hat sich gegen jede Form von ausländischer Intervention in Libyen ausgesprochen.
https://libyareview.com/?p=4532

18:52 06.07.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Angelika Gutsche

Ihre Reisen führten sie neben Indien, den USA, Russland und dem Jemen unter anderem auf den afrikanischen Kontinent und quer durch den Balkan.
Angelika Gutsche

Kommentare