Terroranschlag in Tripolis

Libyen. Tote und Verletzte bei einem Selbstmordanschlag auf das 'Außenministerium'.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nachdem die Angreifer das Feuer am Morgen des 25.12.2018 auf das Gebäude im Zawit-Dahmai-Bezirk eröffnet hatten, sprengte sich einer der Angreifer (nach anderen Angaben zwei) im zweiten Stockwerk des Gebäudes in die Luft, während zwei (bzw. einer) von Sicherheitskräften erschossen wurde. Nach der lauten Explosion, stiegen schwarze Rauchwolken aus dem Gebäude auf. Ein vierter Attentäter soll hinter dem Gebäude eine Autobombe gezündet haben.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=72&v=pL0IcgnpRR0

Die Attentäter sollen sich als Straßenkehrer verkleidet dem Gebäude genähert haben. Es wird vermutet, dass die Tat dem sogenannten IS zuzurechnen ist.

Neben den getöteten Angreifern gibt es mindestens drei weitere Tote und zehn Verletzte. Unter den Toten befinden sich der Sprecher der neu aufgestellten Tripolis Protection Force und ehemaliges Mitglied der Revolutionsären Tripolis-Brigaden, Abdul-Rahman Mezoughi, und der Direktor der Abteilung für Islamische Angelegenheiten des Außenministeriums, Ibrahim Sheiby.

Das nahegelegene Radisson-Blu-Hotel wurde evakuiert, ebenso im Stadtzentrum gelegene Regierungsgebäude wie ein Büro der National Oil Corporation NOC und das Hauptquartier des Generalstaatsanwalts.

Dies ist der dritte Selbstmordanschlag seit Mai dieses Jahres in Tripolis, neben dem heutigen Anschlag waren die Nationale Wahlkommission und das Gebäude der NOC betroffen.

Nachtrag 26.12.2018: Zwischenzeitlich hat sich der IS zu der Tat bekannt. Die Zahl der Verletzten musste nach oben korrigiert werden: Es sollen 21 Personen Verletzungen erlitten haben.

https://www.telesurenglish.net/news/Libya-3-Dead-and-6-Injured-in-Attack-on-Foreign-Ministry-20181225-0005.html

http://www.libyatimes.net/news/170-deadly-terror-attack-hits-libya-s-foreign-ministry

20:09 25.12.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Angelika Gutsche

Reisen führten Angelika Gutsche unter anderem auf den afrikanischen Kontinent und quer durch den Balkan. Viele Reportagen fanden Veröffentlichung.
Angelika Gutsche

Kommentare