gelse

Eier von freilaufenden Gedanken
gelse
RE: Reich des Bösen | 19.01.2022 | 11:11

>>Das wäre ziemlich zwecklos, denke ich.<<

Wahrscheinlich ist der Zug längst abgefahren, ja. Aber in den Köpfen der Geostrategen könnte ja ein anderer Fahrplan gelten: Abgefahrenen Zügen hinterherzulaufen ist doch ein beliebter Sport ;-)

Die Streiterei um die Ukraine läuft leer, ja. Wenn man weiter streiten wollte müsste ein neuer Zankapfel gefunden werden.

RE: Mehr als nur Greenwashing | 19.01.2022 | 10:32

Bald werden wir wohl hören & lesen dass Kernkraftgegner "Klimaleugner" sind.

RE: Reich des Bösen | 19.01.2022 | 10:12

Möglicherweise läuft die Strategie darauf hinaus, Russland durch ein bisserl westliches Entgegenkommen von China zu entfernen. Immerhin wäre China plus Eurasische Wirtschaftsunion ein annähernd rohstoffautarker Wirtschaftsblock. Das wird in Washington noch weniger gewünscht als ein friedlicheres Verhältnis zu Russland.

RE: So wächst das Misstrauen | 19.01.2022 | 09:56

>>Die mRNA enthält den genetischen Bauplan des kompletten Spike-Proteins. Dass nur Teile eines Proteins synthetisiert werden, hat die Evolution nicht vorgesehen und m.W.n. auch nicht praktiziert.<<

Die RNS des Virus oder des Impfstoffes?

Die Evolution entwickelt (und verkauft) Impfstoffe?

Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu ...

RE: Bleiben Sie hart, Madame Lagarde! | 19.01.2022 | 09:48

Es läuft das lineare Privatreichtumswachstumsprinzip:

G->invest->G'->invest->G''->invest->G'''->invest->G''''->invest->G''''' -> ...

Jeder Profit soll reinvestiert werden, um neuen Profit einzubringen. Die Kunden der Schattenbanken erwarten das.

Zu Risiken und Nebenwirkungen frage besser nicht Larry Fink ;-)

Daher die ständige Suche nach lukrativen Investitionsmöglichkeiten und der wachsende Privatisierungsdruck auf Regierungen.

RE: Bleiben Sie hart, Madame Lagarde! | 19.01.2022 | 07:21

>>Wenn um Wohnhäuser zahlreiche Finanzfirmen konkurrieren, weil sie sich das Kapital billig / zinslos am Markt beschaffen können...<<

Das ist eben die Frage: Weil sie billig Kredite bekommen oder weil angefallene Profite stets wieder reinvestiert werden sollen? Möglicherweise Beides und eines davon allein.

RE: Mehr als nur Greenwashing | 19.01.2022 | 07:06

Tut mir leid, mehr als Sarkasmus fällt mir zu dem Thema nicht mehr ein.

RE: Mehr als nur Greenwashing | 19.01.2022 | 07:06

Na ja, Atomwaffen sind doch die bestüberwachten Kernspaltungsanlagen die es gibt. Und wenn sie zum Einsatz kommen, dann nicht hier, sondern woanders. Ausserdem entsorgen sie sich selber wenn die Kernspaltung in Gang gesetzt wird, die Endlagerfrage stellt sich da gar nicht erst.

Ist halt nur blöd, dass woanders für andere Kernwaffenbesitzer genau hier sein könnte.

RE: „Bis hin zu Körperverletzung“ | 19.01.2022 | 07:00

>>Kaum anzunehmen, dass unter der jetzigen, marktwirtschaftlich dominierten Regierung, die Privatisierung öffentlicher Bereiche der Daseinsfürsorge beendet und bereits durchgeführte, in staatliche Obhut zurückgeführt wird.<<

Ja. Die Regierung der Agenda 2010 plus FDP: Die kaputtalistische Pest wütet weiter.

RE: „Bis hin zu Körperverletzung“ | 19.01.2022 | 06:56

>>Marktgläubigkeit, die zum Hungertod führt?<<

Mit Glauben hat das wohl eher wenig zu tun, eher ist das was "Heuschreckenprinzip" genannt wird: Aufkaufen und kahlfressen.

Dort wo der Profit anfällt muss man nichts glauben, denn die ihn einsacken sind vom Ort des Kahlfrasses weit entfernt. Sozial und räumlich.