GeniusIsBornNotPaid

Studium der Religionswissenschaften und Germanistik an der Goethe Universität Frankfurt; Ehrenamtlich aktiv im interreligiösen Dialog.
Schreiber 0 Leser 0
GeniusIsBornNotPaid
RE: Wir reden mit den falschen! | 28.02.2013 | 23:12

Vielleicht haben die Religionen es nicht verhindert, weil sie nicht laufen können ;-) Scherz beiseite, wir haben es immer mit religiösen Menschen zu tun, die an die Macht wollen., nicht mit Religionen. Vlt interessiert es sonst niemanden, aber ich würde es gern differenziert wissen...

RE: Wir reden mit den falschen! | 28.02.2013 | 23:07

Eben nicht. Eine Frau ohne Kopftuch kann auch bsp. verbal deutlich machen, dass sie kein Interesse an Flirts hat...Das würd ich nicht bestreiten. Das Kopftuch kann die innere Einstellung nach außen tragen, aber auch einfach eine Art Erinnerung für die Frau selbst sein, was ihr wichtig ist...Flirts pushen ja wie bekannt ungemein das Ego und anstatt an der Beziehung zum Partner zu arbeiten, sucht man sich oftmals den bequemen Weg aus...

RE: Wir reden mit den falschen! | 28.02.2013 | 22:56

Es tut mir leid, komme erst jetzt dazu zu antworten- ich bedanke mich sehr und weiß es zu schätzen, dass Sie auf mich zukommen :-)

„nicht nur einen Aufbruch in die Moderne, sondern dass sie mit mindestens einem Bein längst drinstehen.“

„Seien wir froh, dass wir mit diesen beiden auf Gesprächspartner treffen, die für Verstandesargumente offen sind.“

Auch wenn ich natürlich einiges anders sehe, bin ich sehr froh um die Diskussion, da wir uns ein Stück näher gekommen sind...Das mit dem Kopftuch als Symbol für meine Hin-und Her-gerissenheit bsp. würde ich so nicht teilen, aber das macht mir nichts aus ;-) danke nochmal

RE: Wir reden mit den falschen! | 28.02.2013 | 16:59

In frankfurt bin ich kein neu-ankömmling, ich klink mich mal aus. muss los

RE: Wir reden mit den falschen! | 28.02.2013 | 16:57

lol ich muss jetzt los und kann daher nicht lange ausführen, aber konkret gemeint sind gebete die erhört wurden und wahrträume über ereignisse in der zukunft die 1:1 eingestroffen sind, ohne das irgendjemand sich das hätte erträumen können....

aber wie gesagt, ich will nicht als esoterikerin abgestempelt werden. lassen wir es hier lieber bleiben

RE: Wir reden mit den falschen! | 28.02.2013 | 16:47

vor allem atheisten müssten diese logik doch verstehen. wenn es keinen gott gibt, haben menschen doch die religion erschaffen, richtig? das heißt religion ist ein instrument für macht, für was weiß ich. ..

als religiöser mensch sage ich, der mensch hat die religion zwar nicht an und für sich erschaffen, aber er hat sie manipuliert und missbraucht, weil das EGO schon immer größer war als der Drang des Menschen über sein Ego hinauswachsen zu wollen und sich anszustrengen. Ich sage nicht, dass sie sozial gestört sind, das würde ich niemals einfach so sagen ( ich kenne sie nicht). ich sage, wenn Sie die Religion ablehnen, lehnen Sie (religiöse) Menschen ab.. das erinnert mich an "wer bücher verbrennt, verbrennt menschen", so als metapher. der kommunismus bsp. ist doch von den ideen ganz sympathisch, aber trotzdem wurde er missbraucht. wenn ich sage meine religion ist für mich eine lebensphilosophie und mit sehr viel ethik und weisheit verbunden, dann können Sie das abstreiten, aber dann messen Sie nach doppeltem Maß- und versuchen nicht den Menschen hinter der Religion zu verstehen.

RE: Wir reden mit den falschen! | 28.02.2013 | 16:36

meine ich ja, es fehlt die persönliche gotteserfahrung ;-) sie haben meine these nur bestätigt. was sie da für beispiele nennen ist ein mix aus materialismus/ dekadenz/ konsum und selbstzerstörung.- was ich meine ist nicht erfassbar. ist zu abstrakt. ist transzendenz. nicht in worte zu fassen und daher für Sie vermutlich eine lüge, apropos postmoderne... Aber ist klar, dass sie den gottesbegriff mit dem verbinden was sie kennen...das bildliche paradies ist übrigens nur eine metapher für einen geistigen zustand, für viele muslime. aber es nützt alles nicht, weil es zu fremd ist, und natürlich auch mit zu viel mist in verbindung gebracht worden.

RE: Wir reden mit den falschen! | 28.02.2013 | 16:28

stimmt :-) guter einwand! ich rede mit den richtigen...ich glaube ich hatte ein wenig das bild der linksalternativen hippies vor augen, daher wusste ich nicht so recht, dass es so abgeht..naja

RE: Wir reden mit den falschen! | 28.02.2013 | 16:24

siehe kommentar oben, der passt auch bzgl. der skepsis vor religionen. übrigens mit auf "religiösität reduziert" meine ich so zu tun, als wären religiöse Menschen ganz anders als alle anderen menschen. natürlich bekenne ich mich als muslima, aber das heißt nicht das ich ein Alien bin oder total doof..;-)

RE: Wir reden mit den falschen! | 28.02.2013 | 16:13

ich sag es auch mal geradeheraus: der mensch ist fehlbar, der mensch ist unbequem und unmündig und der mensch ist egoistisch. der mensch interpretiert seine umwelt und seine religion. der mensch macht lauter fehler. aber der mensch kann sich auch weiterentwickeln und dazulernen, mal schneller, mal langsamer.-wenn sie diese hoffnung nicht haben, dann ist ihr menschenbild ja noch schlechter ;-)

wenn der mensch fehler macht, interpretiert er auch die religion mangelhaft. allein kommunikation ist subjektiv, fehlerhaft. wie können sie erwarten, dass das ego des menschen kleiner ist als sein verlangen sich anzustrengen, um sich geistig weiterzuentwickeln?

sie haben ein problem mit religionen? dann haben sie auch ein problem mit philosophien, weltanschauungen und mit MENSCHEN.

ich glaube vor allem Ihnen fehlt die persönliche gotteserfahrung. aber da werde ich eh wieder als esoterikerin und unterbelichtet abgestempelt wenn ich damit ankomme. die welt ist halt komplizierter als wir meinen. das auch zum vereinfachten bild des "oberaffen"

;-)