Freiheit, Gleichheit, Aluhut

Anschwellender Bocksgesang Was aus Velten Schäfers exzellentem Text zu lernen ist
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Drei Ebenen identifiziert Velten Schäfer, auf denen die gegenwärtige soziale Situation derjenigen der französischen Revolution ähnelt.
Mit Social Media und einem Krisenereignis, den ersten beiden, werden wir leben müssen, denn das Rad der technischen Entwicklung lässt sich nie zurückdrehen, und Krisen - nun ja, die wird es in Zukunft eher noch öfter geben.

Bleibt die dritte Ebene, auf der "eine Gegenwart, mit ihren expertokratischen Tendenzen und sozialen Ausschlüssen vielen das Gefühl gibt, auf den Lauf der Dinge keinen Einfluss zu haben, während permanent ein Wir beschworen wird". Wie wahr ... was tun?

Warum gibt es die Expertokratie, die viele so provoziert, dass sie sich lieber Schwachsinn zusammenreimen als "der Wissenschaft zu folgen"?

Dass Menschen nicht einfach "folgen" mögen, ist ja zunächst mal eine gute Sache, eine echte Errungenschaft gerade in Deutschland mit seiner Tradition des Kadavergehorsams.
Allein, die Menschen, die da die Gefolgschaft verweigern, haben nicht die Kompetenzen, valide eigene Schlussfolgerungen zu ziehen auf Gebieten, die mit dem "gesunden Menschnverstand" nicht zu erschließen sind. Und nicht nur die "Menschen im Lande" sind da so schwach aufgestellt, auch die meisten Entscheidungsträger sind es: Mathematik (insbesondere Statistik) bleibt eine Sprache, die auch von den meisten Politikern nur ansatzweise oder oberflächlich verstanden wird. Wie wissenschaftlich gearbeitet wird, ist kaum jemandem klar - dass es keine Wahrheit geben kann, sondern nur mehr oder weniger gut belegte Thesen, um die ständig gerungen wird (und gerungen werden soll). Und wer beschäftigt sich mit dem Literaturverzeichnis eines Sachbuches, um die Legitimationsspuren einer Behauptung nachzuverfolgen?

Unser Bildungssystem vermittelt in seiner Breite nicht die Kompetenzen, die Menschen des Heute brauchen würden, um sich die Welt zu erklären - oder besser: Um die Erklärung der Welt mitverfolgen zu können.
Die Schule sagt: "A ist die Wahrheit", wo es eigentlich heißen müsste: "Momentan gilt A als Wahrheit, weil man B untersucht hat mit Methode C".
Dabei kann es nicht darum gehen, alle Menschen Fachleute auf jedem Gebiet werden - das ist unmöglich. Es geht um eine Geisteshaltung, die Belege verlangt und um fachunabhängige Methoden, diese Belege auf die Qualität ihres Zustandekommens hin zu prüfen.
Doch die Bildungspolitik ist in diesem Land ein Sumpf des Konservatismus; ein FDP-geführtes Bundesbildungsministerium hat zwar nicht viele Trümpfe in der Hand, aber selbst die werden vermutlich nicht im Sinne des Fortschritts ausgespielt werden, sondern zugunsten der Kommerzialisierung.

Es ist wie überall: Zu wenig, zu spät, zu kurz gedacht.
Das alles hätte man schon vor 50 oder gar 100 Jahren anfangen müssen.
Wir sind die Fliegen, die in der fleischfressenden Pflanze kleben bleiben, während deren Verdauungssäfte hochsteigen.

Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Lt. Commander Geordi LaForge

If it works the way I think it will, once the invasive program starts spreading, it'll only be months before the Borg suffer total systems failure.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 1