Wie viel Butter braucht der Fisch?

Zukunft der Sozialkassen Eine unumstößliche Meinung haben vor allem jene, die nicht einzahlen
Exklusiv für Abonnent:innen

Eine der Kommissionen, die von der Bundesregierung eingesetzt wurden, hat herausgefunden, wie die Rentenversicherung saniert werden kann: durch Verlängerung der Lebensarbeitszeit auf 67 Jahre. Als Nebenwirkung ist eine Zunahme der Erwerbslosigkeit zu erwarten, wenn nämlich die Alten zwangsweise den Jungen den Weg versperren. Oder auch nicht. Wahrscheinlich werden die meisten ja gar nicht so lange arbeitsfähig bleiben. Macht nichts: dann gibt es Abschläge, also Einsparungen für die Rentenkasse. So war es gemeint.

Der Vorsitzende des Gremiums ist Professor für Finanzwissenschaft und braucht sich um anderes nicht zu kümmern. Als die Studentenbewegung 1968 in solchen Fällen von Fachidioten sprach, stellte sie sich dümmer, als sie hätte sein m