Geronymo

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Tierqual wird politisch | 15.01.2020 | 11:24

Immerhin haben die Nazis ihre Opfer nicht nachgezüchtet.

RE: Tierqual wird politisch | 15.01.2020 | 11:23

PETA setzt hier nicht gleich, sondern vergleicht. Selbst ehemalige KZ Insassen wie Martin Niemöller haben diesen Vergleich bedient. Nutz-Tiere,die gut gelebt haben gibt es fast nicht. Haustiere vielleicht. Ein Grund sie zu töten und sich daran krankzufressen? Wohl kaum.

RE: Vergiss Caprese! | 04.07.2013 | 09:47

@jörn kabisch

das ist leider noch nicht der ganze Skandal.

siehe: http://www.provegan.info/de/konsum-von-tierprodukten-und-die-folgen-uebersichtsschaubild/

Deswegen ist Tofu wohl doch die bessere "Entsprechung".

Mozzarella gibts übrigens auch vegan, z.B.

Frescolat MOZZARISELLA

RE: Vergiss Caprese! | 03.07.2013 | 09:44

Wer da wissen will, ob Pflanzen sprechen können, der frage doch einfach den Mozzarella. Da sind in 100g immerhin etwa 1kg Pflanzen drin. Allerdings sind sie tot. Die Antwort wird also "Käse" sein.

Bei lebenden Pflanzen stehen die Chancen etwas besser:

http://www.welt.de/print-welt/article706610/Wenn-Pflanzen-sprechen.html

RE: Was heißt hier vegan? | 22.04.2013 | 10:18

Wenn Sie einem George Bernhard Shaw (siehe Zitat: Tiere sind....) Infantilität unterstellen (der Mann war Nobelpreiträger), dann zeigt das, dass Sie nicht nur ein Tierverächter sind, sondern auch Kinder verachten. Jedenfalls hat ein dreijähriges Kind eine höhere moralische Integrität, als die, die zwischen ihren Zeilen zu lesen ist. Tierausbeutung wird in der Tat fast nur von Erwachsenen betrieben, die sich in ihrer moralischen und teileweise auch intellektuellen Beschränktheit für erwachsen halten.

die sich für erwa

RE: Was heißt hier vegan? | 21.04.2013 | 21:27

so wie Sie schreiben, haben Sie wahrscheinlich überhaupt keine Freunde. Weiterhin bon apetit bei Ihren süüüüüssen Gummibärchen aus Kadaverpampe (Gelatine).

RE: Was heißt hier vegan? | 21.04.2013 | 21:26

so wie Sie schreiben, haben Sie wahrscheinlich überhaupt keine Freunde. Weiterhin bon apetit bei Ihren süüüüüssen Gummibärchen aus Kadaverpampe (Gelatine).

RE: Was heißt hier vegan? | 21.04.2013 | 09:16

Was ist das für (nekrophiler?) Genuss , sich an getöteten Tieren zu delektieren?

Da macht die spitzfindige Unterscheidung zwischen Kadaver und Leiche aus einem (moralischen) Gourmand auch keinen Gourmet.

"Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht."

George Bernhard Shaw

RE: Missionier’ mal den Markt | 29.03.2013 | 14:14

zu ATALAYA

..na, dann isst man doch lieber gleich das" richtige" Fleisch, vom Metzger des Vertrauens, das hat dann zwar noch weniger mit dem Mitleid der Kreatur gegenüber zu tun, ist aber wenigsten nicht narzisstisch, zelotisch oktroyiert, erlöst und garantiert nicht trendig.

Und anders ist es auch nicht. Dezidiert!