Assange, Snowdon und die Whistlerblower

Pressefreiheit Wenn Staaten Bürger nicht als Bürger verstehen, sondern als Feinde
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Assange, Snowden und Co. sind die Gradmesser für Pressefreiheit, denn sie schaffen die Fakten für Journalisten. Ohne sie weniger Transparenz, mehr Korruption und Lügen. Sie sind das Lebenselixier pluraler und vitaler Demokratie mit weisen und klugen Regierungen.

Wenn nun letztlich schizophrene Regierungen diese Wistleblower verurteilen, um die Lügen dieser Regierung zu vertuschen, dann sind sie Scheindemokratien, die längst ihren Bürgern der Krieg erklärt haben.

Den Umgang mit Assange und Co. kann man nur mit der Inquistion und Hexenverbrennungen vergleichen. Und damit wären wir dann auf das Mittelalter zurückgeworfen.

14:18 24.02.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare