Bären aufgebunden

Mitgehört In Café, Bus oder Bahn: Das Leben hat eben die besten Dialoge zu bieten. Immer montags gibt es die Ausbeute der vergangenen Woche. Heute: Marketing
Hört vieles mit, auch wenn das manchmal schmerzt: das menschliche Ohr
Hört vieles mit, auch wenn das manchmal schmerzt: das menschliche Ohr

Illustration: der Freitag

Szene 1

Ort: In einer Edeka-Filiale
Anwesend: Kassiererin, Kunden

Mitgehört

Ein zweijähriges Mädchen wird getauft. Die Taufgemeinschaft steht um das Taufbecken, die Pastorin tauft das Mädchen.
Die Pastorin, feierlich: "Im Namen des Vaters, des Sohnes…"
Das Mädchen zeigt auf ihren gleichaltrigen Freund und ruft inbrünstig: "Und Zacki!"
Die Pastorin: "… und des heiligen Geistes."

Szene 2

Ort: In einer Edeka-Filiale
Anwesend: Kassiererin, Kunden

Mitgehört

Die Kundin legt ihre Einkäufe, unter anderem eine Milchtüte der
Bärenmarke aufs Fließband.
Die Kassiererin scannt die Milchtüte und betrachtet sie näher.
Die Kundin, ungeduldig: "Stimmt etwas nicht?"
Die Kassiererin, ganz entspannt: "Nee, alles gut. Hier kann man einen Bären gewinnen."
Die Kundin, verständnislos: "Aha."
Die Kassiererin, geduldig: "Ja. Sehen Sie hier: Man braucht Punkte und kann diesen süßen Wuschelbär hier gewinnen."
Die Kundin, raunzend: "Das ist Marketing."
Die Kassiererin, verblüfft: "Meinen Sie?"

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen
Geschrieben von

Verändern Sie mit guten Argumenten die Welt. Testen Sie den Freitag in Ihrem bevorzugten Format — kostenlos.

Print

Die wichtigsten Seiten zum Weltgeschehen auf Papier: Holen Sie sich den Freitag jede Woche nach Hause.

Jetzt kostenlos testen

Digital

Ohne Limits auf dem Gerät Ihrer Wahl: Entdecken Sie Freitag+ auf unserer Website und lesen Sie jede Ausgabe als E-Paper.

Jetzt kostenlos testen
Buch
Urbaner Boden

Die Wohnungsfrage wird in politischen Debatten häufig als die neue soziale Frage bezeichnet. Zu einer Zuspitzung der wohnungspolitischen Herausforderungen hierzulande kam es, weil vor etwa zehn Jahren die großstädtischen Immobilienpreise und Mieten anstiegen – eine Entwicklung, die ökonomisch vor allem auf den Engpassfaktor Boden zurückzuführen ist

Was ist Ihre Meinung?
Diskutieren Sie mit.

Kommentare einblenden