"Ist das denn tatsächlich real?"

Mitgehört In Café, Bus oder Bahn: Das Leben hat eben die besten Dialoge zu bieten. Immer montags gibt es im Alltag die Ausbeute der vergangenen Woche. Heute: Realitäten überprüfen

Szene 1



Ort:
Anwesend:

Mitgehört

Die eine, gelangweilt: "Ach ja, gehst du dahin?"

Die andere: "Ja klar, du nicht?"

Die eine: "Ach, ich weiß nicht."

Die andere, enthusiastisch: "Doch, komm doch auch."

Die eine, Kaugummi kauend: "Aber ist das denn tatsächlich real?"

Die andere, geduldig: "Ja klar, das stand doch da."

Die eine, betont cool: "Ja schon, aber wirklich? Ich dachte, das sei eine Verarsche."

Die andere: "Nee, nee, das ist schon so."

Die eine, noch immer skeptisch: "Ach. Und da soll man wirklich Kissen mitbringen? Wer macht denn so was?"

Die andere, kichernd: "Na klar, ist doch lustig, nicht?"


Szene 2



Ort:
Anwesend:

Mitgehört

Der (thailändische) Verkäufer ganz entzückt: "Oh, das Baby, wie süß!"

Die Kundin lächelt: "Ja."

Der Verkäufer verpackt die Blumen und sagt ernsthaft: "Brauchen viel Pflege, kleine Kinder."

Die Kundin seufzt: "Oh ja."

Der Verkäufer: "Wie alt?"

Die Kundin: "6 Monate."

Der Verkäufer, entzückt: "Süß!"

Die Kundin bezahlt, der Verkäufer zählt das Wechselgeld. Er beugt sich verschwörerisch nach vorne: "Bekommt immer noch Muttermilch, ne?"

Die Kundin: "Nein, jetzt nicht mehr."

Der Verkäufer dramatisch: "Das ist nicht gut! Viel zu früh!"

Die Kundin: "Nein, nein, das ist nicht zu früh."

Der Verkäufer: "Nicht gut, viel zu früh. Kind brauchen Muttermilch."

Die Kundin: "Wie lange wird denn bei Ihnen gestillt?"

Der Verkäufer: "Mindestens ein Jahr!"

Die Kundin: "Ach – aber nicht Sie, oder?"

Jetzt schnell sein!

der Freitag digital im Probeabo - für kurze Zeit nur € 2 für 2 Monate!

Geschrieben von

Freitag-Abo mit dem neuen Roman von Jakob Augstein Jetzt Ihr handsigniertes Exemplar sichern

Print

Erhalten Sie die Printausgabe zum rabattierten Preis inkl. dem Roman „Die Farbe des Feuers“.

Zur Print-Aktion

Digital

Lesen Sie den digitalen Freitag zum Vorteilspreis und entdecken Sie „Die Farbe des Feuers“.

Zur Digital-Aktion

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen