Mach Dir ein Bild

Mitgehört In Café, Bus oder Bahn: Das Leben hat eben die besten Dialoge zu bieten. Immer montags gibt es im Alltag die Ausbeute der vergangenen Woche. Heute: Geschichte auffrischen

Szene 1

Ort: Pizzeria in Berlin-Kreuzberg
Anwesend: Unter Kollegen

Mitgehört

Drei Kolleginnen sprechen über die Riots in London. Kollegin 1, die dort studiert, erzählt von ihren Mitbewohnern, die ihr berichteten, dass es tatsächlich sehr krass gewesen sein muss. Kollegin 2 erzählt von ihrer Schwester, die dort wohnt und ihr von leergeräumten Läden berichtete.
Kollegin 1, zusammenfassend: "So richtig krass muss das gewesen sein."
Kollegin 2, nachdenklich: "Ja, echt."
Kollegin 3, eine Ausländerin, wirft ein: "Wie Nürnberg."
Die beiden Kolleginnen blicken sie irritiert an: "Nürnberg?!"
Kollegin 3: "Ja, wie Nürnberg. Daran haben mich die Bilder erinnert."
Kollegin 1, verdutzt: "Wie, der Christkindl-Markt?"
Kollegin 2: "Was hat der damit zu tun?"
Kollegin 3, etwas verlegen: "Na, die Bilder von nach dem Krieg."
Betretenes Schweigen.

Szene 2

Ort: Am ehemaligen Mauerstreifen, beim Engelbecken, Berlin-Kreuzberg
Anwesend: Drei Anwohner stehen am 13. August 2011 um ein Baustellen-Loch auf dem Bürgersteig und unterhalten sich

Mitgehört

Anwohner 1, listig: "Das sollten wir den Touristen einfach als ehemaligen Fluchttunnel verkaufen…"
Anwohner 2, nachdenklich: "Was, dieses Loch hier?"
Anwohner 3, eifrig: "Super Idee!"
Anwohner 1, euphorisch: "Und jedem Tourist der hineinblicken will knöpfen wir 1 Euro ab."
Anwohner 2 grinst: "Sehr schlau, so machen wir das!"

Die Protokolle der besten, real existierenden Dialoge finden Sie immer montags im Alltag. Zuletzt:Muss doch mal einer sagen


Jetzt schnell sein!

der Freitag digital im Probeabo - für kurze Zeit nur € 2 für 2 Monate!

Geschrieben von

Freitag-Abo mit dem neuen Roman von Jakob Augstein Jetzt Ihr handsigniertes Exemplar sichern

Print

Erhalten Sie die Printausgabe zum rabattierten Preis inkl. dem Roman „Die Farbe des Feuers“.

Zur Print-Aktion

Digital

Lesen Sie den digitalen Freitag zum Vorteilspreis und entdecken Sie „Die Farbe des Feuers“.

Zur Digital-Aktion

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen