No Sex

Mitgehört In Café, Bus oder Bahn: Das Leben hat eben die besten Dialoge zu bieten. Immer montags gibt es im Alltag die Ausbeute der vergangenen Woche. Heute: Gipfeltreffen

Szene 1

Ort: Am Engelbecken, Berlin-Kreuzberg
Anwesend: Drei Freundinnen

Mitgehört

Freundin A's Telefon klingelt, überrascht: "Ach… du bist schon da? Ja, wir sind hier… ok, gut."

Freundin A zu den anderen beiden, zerknirscht: "Er ist schon da."

Freundin B, lachend: "Bevor wir überhaupt erst zu den wichtigen Dingen gekommen sind…"

Freundin C, kühn: "Sex zum Beispiel…"

Freundin A winkt dem Mann von weitem.

Freundin C, kleinlaut: "…respektive den man ja nicht mehr hat…"

Freundin A und B, wie von einer Tarantel gestochen: "Ach?!"

Freundin C, verlegen: "Nun ja…"

Der Mann kommt und setzt sich zu den Dreien, die jetzt übers Wetter reden.


Szene 2

Ort: Oranienplatz, Berlin-Kreuzberg
Anwesend: Eine Familie auf einer Parkbank, eine Frau mit Kinderwagen

Mitgehört

Das Kind auf dem Schoß der Großmama auf der Parkbank lacht und winkt in den vorbeispazierenden Kinderwagen. Das Kind im Kinderwagen winkt zurück.

Der vermutlich türkische Großvater, fröhlich: "Na, wie alt?"

Die Frau mit dem Kinderwagen, freundlich: "Acht Monate."

Der Großvater, stolz: "Er älter, 13 Monate!"

Die Frau mit dem Kinderwagen: "Wie heißt er?"

Der Großvater: "Ibrahim. Deiner?"

Die Frau mit dem Kinderwagen: "Isaak."

Der Großvater strahlt: "Treffen sich zwei Propheten…!"

Die Protokolle der besten, real existierenden Dialoge finden Sie immer montags im Alltag. Zuletzt: "Wehrt euch!"

Jetzt schnell sein!

der Freitag digital im Probeabo - für kurze Zeit nur € 2 für 2 Monate!

Geschrieben von

Freitag-Abo mit dem neuen Roman von Jakob Augstein Jetzt Ihr handsigniertes Exemplar sichern

Print

Erhalten Sie die Printausgabe zum rabattierten Preis inkl. dem Roman „Die Farbe des Feuers“.

Zur Print-Aktion

Digital

Lesen Sie den digitalen Freitag zum Vorteilspreis und entdecken Sie „Die Farbe des Feuers“.

Zur Digital-Aktion

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen