Zeig Muskeln

Mitgehört In Café, Bus oder Bahn: Das Leben hat eben die besten Dialoge zu bieten. Im Alltag gibt es montags die Ausbeute der vergangenen Woche. Heute: Körperkontakte

Szene 1
Ort: In der Straßenbahn, Freitag Abend
Anwesend: Ein Paar plus Freundin

Mitgehört
Die Freundin zum Mann: "Und hier hast du bereits Alkoholika mit dabei...?"
Der Mann, verlegen: "Nein, nein, das ist so... ähm... für den Body."
Die Frau, amüsiert erklärend: "Das was die Bodybuilder nehmen – aber nicht, dass du mir wie so einer aussiehst!"
Freundin und Frau grinsen.
Der Mann: "Ey, nein, sicher nicht. Aber es wird Sommer, ich muss etwas tun."
Frau und Freundin, schmunzelnd: "Ja, ja. Joggen ginge auch."
Der Mann, auf seinen Bauch zeigend: "Das ist hier, zum Definieren."
Frau zur Freundin: "Schon gut, dass nicht mehr nur die Frauen im Frühling unter Druck stehen."

Szene 2
Ort: In einer Bar, Sonntag Abend
Anwesend: Zwei Frauen, ein Mann

Mitgehört
Frau 1, seufzend: "Ich gehe halt einfach nicht mehr so gerne in Clubs. Hier gefällt es mir besser."
Der Mann, euphorisch erzählte er vorhin gerade von den letzten Partys: "Also ich schon, nach wie vor."
Frau 2, nüchtern: "Ich glaube Frauen gehen generell irgendwann nicht mehr so gerne in Clubs, sondern lieber in Bars."
Der Mann, nachdenklich: "Das kann nicht stimmen: Wie sonst würde ich in Clubs so viele Frauen kennen lernen. Das beruht doch auf Gegenseitigkeit."
Frau 1 und Frau 2 blicken sich amüsiert an: "Oder auch nicht – vielleicht eine Frage der Wahrnehmung?"

Die Protokolle der besten, real existierenden Dialoge finden Sie immer montags im Alltag. Zuletzt: "Wat isn dit fürn Pelz"

Jetzt schnell sein!

der Freitag digital im Probeabo - für kurze Zeit nur € 2 für 2 Monate!

Geschrieben von

Freitag-Abo mit dem neuen Roman von Jakob Augstein Jetzt Ihr handsigniertes Exemplar sichern

Print

Erhalten Sie die Printausgabe zum rabattierten Preis inkl. dem Roman „Die Farbe des Feuers“.

Zur Print-Aktion

Digital

Lesen Sie den digitalen Freitag zum Vorteilspreis und entdecken Sie „Die Farbe des Feuers“.

Zur Digital-Aktion

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen