Zu früh

Mitgehört In Café, Bus oder Bahn: Das Leben hat eben die besten Dialoge zu bieten. Immer montags gibt es die Ausbeute der Woche. Heute: Vor schädlichen Einflüssen schützen

Szene 1

Ort: Kinder-Secondhand

Anwesend: Verkäuferin, Kunde

Mitgehört

Der Kunde, ein Vater mit seinem kleinen Kind, stellt sich hinter die Abschrankung im Laden und fasst nach einem Spielzeug.

Die Verkäuferin, entsetzt: "Halt!"

Der Kunde irritiert: "Ich möchte mir das mal ansehen."

Die Verkäuferin: "Ja, aber da ist ja abgesperrt, wegen der Kinder."

Der Kunde: "Alles klar, aber ich bin ja ein Erwachsener."

Die Verkäuferin, genervt: "Was wollen Sie denn ansehen?"

Der Kunde: "Ich brauche ein Geschenk für ein einjähriges Kind."

Die Verkäuferin: "Dann empfehle ich Ihnen diese Klötzchen hier."

Der Kunde schaut sich die Klötzchen an. Blickt dann auf einen Feuerwehrwagen mit Kran und fragt strahlend: "Und was ist mit diesem Wagen dort?"

Die Verkäuferin, entsetzt: "Der ist für ältere Kinder!"

Der Kunde, gereizt: "Ja schon klar, aber ich möchte ihn mir trotzdem ansehen."

Die Verkäuferin: "Ich sags Ihnen, der ist frühestens ab 12."

Der Kunde, genervt: "Ich will den doch für mich."

Szene 2

Ort: Kinder-Schuhladen

Anwesend: Verkäuferin, Kind, Mutter, Großmutter

Mitgehört


Die Verkäuferin, freundlich: "Kann ich Ihnen helfen?"

Die Mutter, stolz: "Wir möchten erste Laufschuhe für das Kind."

Die Verkäuferin, skeptisch: "Ja, kann es denn schon laufen?"

Die Mutter: "Nein, aber demnächst."

Die Verkäuferin: "Ja dann müssen wir noch warten. Solange sich der Fuß noch krallt, ist es gesünder, das Kind barfuß laufen zu lassen."

Die Mutter, irritiert: "Ja das ist schon klar, aber es wird demnächst kühl."

Die Verkäuferin, überzeugt: "Ich verkaufe die Schuhe in der Regel erst, wenn die Kinder hier durch den Laden laufen können."

Die Großmutter verfolgt das Gespräch verwundert.

Die Mutter: "Aber im Sand…, wenn es regnet…, in der Kälte…"

Die Verkäuferin, altklug: "Dann empfehle ich Ihnen solche Füßlinge, die kann man umschnallen. Und mit denen kann man auch sehr gut arbeiten."

Die Mutter, runzelt verständnislos die Stirn, packt Kind und Großmutter und verlässt den Laden: "Arbeiten…?!"

Die Protokolle der besten, real existierenden Dialoge finden Sie immer montags im Alltag. Zuletzt: "Stoßen und Skaten"

Jetzt schnell sein!

der Freitag digital im Probeabo - für kurze Zeit nur € 2 für 2 Monate!

Geschrieben von

Freitag-Abo mit dem neuen Roman von Jakob Augstein Jetzt Ihr handsigniertes Exemplar sichern

Print

Erhalten Sie die Printausgabe zum rabattierten Preis inkl. dem Roman „Die Farbe des Feuers“.

Zur Print-Aktion

Digital

Lesen Sie den digitalen Freitag zum Vorteilspreis und entdecken Sie „Die Farbe des Feuers“.

Zur Digital-Aktion

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag abonnieren und dabei mithelfen, eine vielfältige Medienlandschaft zu erhalten. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Jetzt kostenlos testen