Friedensarbeit in Kambodscha mit HWPL

HWPL in Kambodscha Zusammen mit dem Obersten Patriarchen des Königreichs Kambodscha, Bildungsministerium, Justizministerium und öffentlichen Medien, für den Frieden
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der Vorsitzende von HWPL, Herr Lee, mit Friedensdelegation sind auf einer dreitägigen Reise in Kambodscha, um sich für den Frieden einzusetzen, gemeinsam mit dem Obersten Patriarchen des Königreichs Kambodscha, dem Bildungsministerium, dem Justizministerium und den öffentlichen Medien.

<Die große Eröffnungszeremonie der HWPL-Abteilung für Friedenserziehung im Königreich Kambodscha im Jahr 2019 > Gastgeber ist das Bildungsministerium Kambodschas und wird am 21. Februar an der Königlichen Universität von Phnom Penh stattfinden. An diesem Ereignis werden voraussichtlich über 1.000 Personen teilnehmen, darunter der Bildungsminister von Kambodscha, Regierungs- und Bildungsbeamte sowie die Studenten.

Das kambodschanische Bildungsministerium unterzeichnete am 17. September letzten Jahres eine MOA mit HWPL, einer internationalen Friedens-NGO, und arbeitet seitdem an der Entwicklung einer Politik zur Friedenserziehung. Der Bildungsminister Hanyangnaron sagte, dass er ab dieser Eröffnungszeremonie eine MOU für HWPL-Friedenserziehungskurse durchführt, die in Schulen in Kambodscha eingeführt werden sollen.

Neben den nationalen Bemühungen arbeitet das Kambodschanische Justizministerium und der Menschenrechtsausschuss (CHRC) gemeinsam am Aufbau einer praktischen Friedensgesellschaft. Es wird ein Friedensforum abgehalten, <ein Forum zur kooperativen Regierungsführung zwischen Regierung und Zivilgruppen für die Annahme des DPCW durch die Vereinten Nationen“. Das Justizministerium, Regierungsbeamte und Zivilgruppen werden nach Wegen suchen, um die Prinzipien des Friedens zu einer verbindlichen internationalen Ordnung auf der Grundlage der DPCW zu entwickeln.

Das DPCW deckt die Grundsätze der Konfliktlösung und der internationalen Zusammenarbeit für eine friedliche Entwicklung ab, einschließlich des Verbots von Gewaltanwendung, der friedlichen Beilegung von Streitigkeiten und die Verbreitung der Friedenskultur im Sinne der 10 Artikeln und 38 Klauseln.

Sang-dae Lee, der Zweigstellenleiter von HWPL in Jeonbuk kündigte an: „ Der Vorsitzende von HWPL, Herr Man-Hee Lee, werde gemeinsam mit der Friedensdelegation am 21. und 22. Februar Kambodscha besuchen, um an dem diesjährigen Forum teilzunehmen. Durch das Friedensforum wird die Zusammenarbeit und das internationale Netzwerk zwischen der kambodschanischen Regierung und HWPL gestärkt."

HWPL und der Oberste Patriarch des Königreichs Kambodscha haben bisher u.a. durch das religiöse Friedenscamp einen internationalen Austausch gepflegt. Seit 2016 nahm seine Heiligkeit Tep Vong an dem Friedens Summit von HWPL teil und übermittelte der Welt so eine Friedensbotschaft.

23:23 18.02.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 1