Anonym im Internet surfen - Version 2.1 der Polippix CD verfügbar

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nach eineinhalb Jahren Vorratsdatenspeicherung und in der Zeit der Internetsperren gibt es immer noch ein unbeugsames Häuflein denen klar ist, dass sich diese Gesetze nicht gegen Terroristen und Pädophile richten. Betroffen sind "nur" alle die 82 Mio. Bundesdeutsche, deren Verbindungsdaten sorgsam gespeichert werden.

Wer will kann dies umgehen. Wie einfach das ist, zeigt z.B. eine CD der dänischen IT Gewerkschaft IT-Political Association of Denmark.

Das Polippix-Projekt wurde von der IT-Political Association of Denmark ins Leben gerufen, einer dänischen NGO, die gegen die Zensur und Überwachung des Internets eintritt. Damit sollte gegen die Beschneidung von Freiheitsrechten dänischer Bürger durch "Anti-Terror-Gesetze" protestiert werden. Insbesondere gegen die Vorratsdatenspeicherung von Kommunikationsdaten, die bereits am 15. September 2007 in Dänemark eingeführt wurde.

Eine ins deutsche übersetzte Version mit dem aktuellen Kubuntu 9.04 als bootfähiges CD Live System ist nun als .iso Image verfügbar.

Die CD enthält einen vorkonfiguriertent Tor Proxy, das Programm MACchanger zum Verändern der eigenen Mac Adresse, das Netzwerktool EtherApe, das Verschlüsselungsprogramm bcrypt und den GNU Privacy Guard (GnuPG) u.v.a.

Das soll natürlich kein Aufruf sein, sich nun zufrieden zurückzulehen und sich mit der Vorratsdatenspeicherung und anderen Überwachungsgesetzen abzufinden.

Die Demonstration gegen die Überwachungsgesetze am 12.9.09 in Berlin, 2 Wochen vor der Bundestagswahl, muss den Parteien zeigen, dass der Datenschutz und die Wahrung der Privatsphäre uns wichtig sind.

12:49 08.08.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

globi09

Ich war Betriebsrat in einem großen deutschen IT Unternehmen und setze mich für Datenschutz und gegen die zunehmende Datensammelwut in der Wirtschaft und gegen die Überwachungsgesetze des Staates ein.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare