Auflösungsappell der Bundeswehr in Wittstock

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

... nein leider löst sich nicht die ganze Bundeswehr auf. Soweit sind wir leider noch nicht.


Aber nach 20 Jahren Auseinandersetzung löst die Bundeswehr mit einem letzten Appell ihren Standort am Bombodrom auf.
Mit dem 9.07.2009 hat der Bundesverteidigungsminister Franz-Josef Jung (CDU) die jahrelangen Versäumnisse seiner Vorgänger Volker Rühe (CDU), Rudolf Scharping und Peter Struck (beide SPD) nachgeholt und den Verzicht auf die Nutzung als Luft-/Bodenschießplatz erklärt. Somit kann nun die Region rund um den Platz die künftige Entwicklung planen und gestalten.

Mehr dazu bei www.aktion-freiheitstattangst.org/de/presse/unsere-themen-in-der-presse/1804-20110113-freie-heide-wird-realitaet

18:46 14.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

globi09

Ich war Betriebsrat in einem großen deutschen IT Unternehmen und setze mich für Datenschutz und gegen die zunehmende Datensammelwut in der Wirtschaft und gegen die Überwachungsgesetze des Staates ein.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare