ePetition für Netzneutralität

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Schnelle Datenpakete für Fernsehen übers Internet und dafür auch mal ein paar Pakete von unliebsamen Blogs oder konkurrierenden VoIP-Anbietern nicht durchlassen - das ist das Horrorszenarium für jeden, dem die Netzneutralität am Herzen liegt. Begonnen hat es damit, dass vor einiger Zeit die Telefonica angedroht hat Daten für Skype nicht zu transportieren, auch die Deutsche Telekom hat das mal "erwogen".

Anlässlich einer (bevorstehenden) Vereinbarung zwischen Google und dem YouTube-Netzanbieter Verizon bezüglich einer bevorzugten Übertragung der Daten gegen Gebühr wird derzeit sowohl im https://www.aktion-freiheitstattangst.org/images/stories/aktionen/netzneutralitaet.jpgUS-amerikanischen Raum als auch in der EU heftig darüber debattiert, die Netzneutralität gesetzlich zu verankern.

Deshalb haben die Befürworter einer gesetzlichen Verankerung der Netzneutralität dazu eine ePetition aufgesetzt. Am 11. August wurde diese Petition beim Bundestag eingereicht, die noch bis zum 2. Oktober unterzeichnet werden kann.

Der Text der Petition liegt u.a. hier

Zur Unterzeichnung der Petition https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=13511

09:26 31.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

globi09

Ich war Betriebsrat in einem großen deutschen IT Unternehmen und setze mich für Datenschutz und gegen die zunehmende Datensammelwut in der Wirtschaft und gegen die Überwachungsgesetze des Staates ein.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare