Griechische Regierung hat EU-Grenzschutzagentur Frontex angefordert

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Griechenland hat nicht nur in der Ägäis ein Problem mit Fischerbooten voller Flüchtlinge sondern jetzt wesentlich stärker auch an der türkischen Grenze. Dazu die militärischen Mittel von Frontex anzufordern wird uns wohl keiner Lösung näherbringen.

Pro Asyl beschuldigt Griechenland, die Menschenrechte der Flüchtlinge massiv zu verletzen. Diese würden systematisch zurückgewiesen und auf dem Landweg über den Grenzfluss in die Türkei zurückgetrieben, kritisierte Pro Asyl in einem Bericht, der auf gemeinsamen Recherchen mit einer griechischen Anwaltsorganisation für Flüchtlingshilfe beruht. Immer wieder würden Menschen ertrinken, wenn sie schwimmend versuchten, das griechische Ufer des Flusses zu erreichen.

Mehr dazu bei www.aktion-freiheitstattangst.org/de/presse/unsere-themen-in-der-presse/1646-20101025-frontex-soll-griechische-grenze-sichern

15:35 25.10.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

globi09

Ich war Betriebsrat in einem großen deutschen IT Unternehmen und setze mich für Datenschutz und gegen die zunehmende Datensammelwut in der Wirtschaft und gegen die Überwachungsgesetze des Staates ein.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 4

Avatar
sachichma | Community
Avatar
Avatar
Avatar