" Korruption der Presse ist ein Teil unserer traurigen Realität"

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

... dies sagte Monsignore Oscar Romero aus El Salvador kurz bevor er vor 25 Jahren ermordet wurde. Aber es trifft nicht nur auf Entwicklungsländer zu sondern auch für die USA.

Daniel Ellberg, der als Reporter die Pentagon-Papiere über den Vietnam Krieg veröffentlichte, schreibt angesichts der Schmutzkampagne gegen Wikileaks: "... Leider gilt dies auch für die Lage der Medien in Amerika heute. ... Also Schande über Barack Obama, Eric Holder, und alle diejenigen, die Plattitüden über Integrität, Gerechtigkeit und Rechenschaftspflicht von sich geben, während sie Kriegsverbrechern und Folterern erlauben, auf der Erde frei rumzulaufen. ... Das amerikanische Volk sollte empört darüber sein, dass ihre letzten Regierungen die Nation, dessen Tenor Freiheit, Gerechtigkeit, Toleranz und Achtung der Menschenrechte waren, in etwas transformiert haben, dass in seiner Kriminalität, Vertuschung, Ungerechtigkeit und Heuchelei schwelgt. ...

Mehr dazu bei www.aktion-freiheitstattangst.org/de/presse/unsere-themen-in-der-presse/1739-20101209-daniel-ellsberg-wikileaks-offenbart-die-heuchelei-des-staats

13:57 11.12.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

globi09

Ich war Betriebsrat in einem großen deutschen IT Unternehmen und setze mich für Datenschutz und gegen die zunehmende Datensammelwut in der Wirtschaft und gegen die Überwachungsgesetze des Staates ein.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare