Zehntausende demonstrieren in Berlin gegen Überwachung

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Viele tausend Menschen haben in Berlin gegen die Überwachung durch den Staat und die Wirtschaft demonstriert. Die Polizei sprach von 10 000 Teilnehmern, die Veranstalter von 20 000 Demonstranten, die gegen Internet-Sperren und gegen die Vorratsdatenspeicherung protestierten. Auf Plakaten forderten die Teilnehmer unter anderem

«Keine Festung Europa: Frei denken! Frei bewegen! Frei Sein!»

An den Kundgebungen nahmen unter anderem auch Linke-Vize Petra Pau und Verdi-Chef Frank Bsirske teil. http://wiki.aktion-freiheitstattangst.org/images/thumb/b/b5/20090912DemoFsA22.jpg/800px-20090912DemoFsA22.jpgGewerkschaftschef Frank Bsirske ist einer der Rednern, die zum Auftakt der Großdemonstration sprechen. Er kritisiert Schnüffel- und Bespitzelungsaktionen gegen Beschäftigte. "Wir haben von Datenmissbrauch, vom Ausspionieren durch Arbeitgeber und Anteilseigner die Nase voll", sagt der Ver.di-Vorsitzende. Angesichts der Datenskandale fordert er ein "Arbeitnehmerdatenschutzgesetz".

Bis heute habe die regierende Politik nicht verstanden, was Informationsgesellschaft bedeutet, kritisiert auch der Landesbeauftragter für den Datenschutz in Schleswig-Holstein, Thilo Weichert. Staat und Wirtschaft legten den Menschen immer mehr elektronische Fuß-, Hand- und Gehirnfesseln an. "Auch wenn wir hunderte digitale Geräte um uns herum haben, wollen wir keine Angst haben, sondern frei sein", ruft der unabhängige Datenschützer den Protestierenden zu.

Ein großes Bündnis von mehr als 160 Organisationen will zeigen, dass Netzthemen nicht nur eine Minderheit von Computer-Nerds interessiert. Die Piraten sind ein Bündnis von vielen. Ebenso macht die FDP mit, Seite an Seite mit der Linken und den Grünen. Die Jusos protestieren sogar gegen das Abstimmungsverhalten der Sozialdemokraten in der Regierung.

Mehr dazu bei www.aktion-freiheitstattangst.org/de/presse/pressemitteilungen/590-pm-demo-buendnis-demonstriert-gegen-ueberwachung-und-festung-europa-120909

und www.zeit.de/newsticker/2009/9/12/iptc-hfk-20090912-79-22372978xml

und www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,648638,00.html

und www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5hXv4YEDZi6MwJMlBYmLDs9mnoL5A

und www.aktion-freiheitstattangst.org/de/presse/pressemitteilungen/590-pm-demo-buendnis-demonstriert-gegen-ueberwachung-und-festung-europa-120909

und freedomnotfear2009.org/

und www.vorratsdatenspeicherung.de/

12:20 13.09.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

globi09

Ich war Betriebsrat in einem großen deutschen IT Unternehmen und setze mich für Datenschutz und gegen die zunehmende Datensammelwut in der Wirtschaft und gegen die Überwachungsgesetze des Staates ein.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 2