Zentrale Schülerdatei in Berlin beschlossen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die zentrale Schülerdatei wurde am 19.02. mit den Stimmen der CDU im Abgeordnetenhaus verabschiedet. Künftig werden in Berlin soziale Herkunft, Bildungsgang und Migrationshintergrund von Schülerinnen und Schülern erfasst. In Hamburg führt eine solche Datei schon zur Abschiebung einer Minderjährigen, die ihr Menschenrecht auf Bildung wahrnehmen wollte und zur Schule ging. Hoffen wir, dass es in Berlin keine ähnliche Entwicklung geben wird.

Am Mittwoch, den 25.02.2009
wird es gegen dieses Vorhaben eine
Demonstration
ab 16:00 Uhr
von der Axel-Springer-Str. / Beuthstr. geben.

Der Chaos Computer Club hat in einer Erklärung die Berliner Eltern aufgefordert der zentralen Datenspeicherung zu widersprechen.

14:56 23.02.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

globi09

Ich war Betriebsrat in einem großen deutschen IT Unternehmen und setze mich für Datenschutz und gegen die zunehmende Datensammelwut in der Wirtschaft und gegen die Überwachungsgesetze des Staates ein.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 4