Auch die Titanic hat ein Casino

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

<!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } A:link { so-language: zxx } -->

www.videogold.de/ursachen-und-folgen-der-finanzkrise/

Im Casino ist es etwas stickig und heiß .An den Roulette-Tischen herrscht eine fiebrig-aufgeregte Atmosphäre .

Gut betuchte Damen und Herren stehen an den Tischen und verfolgen hochkonzentriert, wie die Kugel rollt.

Ein leicht zombös aussehender älterer Herr schaut auf den Roulette-Tisch. Statt Zahlen sieht er verschiedenfarbige Flecke. Er schaut genauer hin und erkennt verschiedene afrikanische Länder: Nigeria mit einem Ölturm, der Sudan leuchtet etwas gelblich gemischt mit blutroten Tupfern und hat einen kleinen Ölturm. Asiatische Felder gibt es auch: ein grüner Fleck mit Palmölbaum heißt Indonesien, ein südamerikanischer Fleck mit Zuckerrohr trägt den Namen Brasilien. Fast alle Länder der Südhalbkugel der Erde tauchen auf mit ihren besonderen Rohstoffen und reizen die Spieler zu immer gewagteren Einsätzen.

Die grauen Herren mit den Zigarren setzen auf die Felder und wetten dabei auf zunehmende oder abnehmende Preise bzw. Ernten . Trifft die Kugel das Feld, dann hat der Spekulant gewonnen.

Merkwürdigerweise gibt es mehrere Kugeln die rollen. Sie scheinen nicht der Schwerkraft zu gehorchen, denn sie rollen mal in die eine mal in die andere Richtung, wie von einer unsichtbaren Hand gebremst oder geschoben oder umgelenkt.

Spielerallianzen scheinen sich miteinander zu verbünden und beeinflusssen den Lauf der Kugeln mit scheinbar unsichtbaren Kräften.

Ein jüngerer Casino-Spieler erzählt seinem Nachbarn: Ich setzte Papiere, da sind die Rohstoffe noch nicht gewachsen, aber die Nachfrage nach Bio-Sprit ist so groß, dass der Profit sicher exellent sein wird.

Die Kugel bleibt stehen. Einige atmen auf. Ein Afrikaner sackt zusammen. Südamerikaner raufen sich die Haare. Die Rohstoffpreise für Kakao sind wieder gefallen.

Am Rande des Spieltischs sieht man einen jungen Menschen mit einem Plakat: Das Casino schießen. Die Umstehenden schütteln den Kopf. Aber gottseidank stehen hinter dem jungen Mann ein paar Polizisten, die für Recht und Ordnung sorgen.

16:55 21.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goch

Kapitalismus ohne Krise - eine antikapitalistische Forderung?
Schreiber 0 Leser 1
goch

Kommentare