Auf dem Ruderdeck der Titanic 2011 wird alles besser

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Aasgeier kreisen am dunklen Himmel Sie haben Währungs-Aas im Blick und kreischen übergeschnappt.

Ob es wohl kreditfinanziertes Spekulationswasser regnet ?

Die Aasgeier kreisen über der Titanic, die auf einer trügerisch-glatten Aufschwungswelle exportgetriebene Fahrt aufnimmt.

Schnittig gleitet sie voran.

Ringsum schwimmen über Bord gespülte und rufen laut um Sozialhilfe.

Dem ein oder andern wird bei der schnellen Fahrt ein Rettungsring Marke HaltAus.Rettung kommt beiZeiten. HAltbaRkeitsZeit IV Stunden , zugeworfen.

Wer sie fangen kann, ist für den Moment fein raus oder kann sich leidlich über Wasser halten und das ein oder andere Konsumhäppchen aus dem Wasser fischen.

Bildungsbarken sind rar. Wer eine ergattern kann, kann hoffen, bis morgen oder noch länger zu überleben.

Auf der Titanic besteigen einige schuldengeschwängerte Passagiere mit ihren fremdfinanzierten Rudern die marktradikal-gestählten Beiboote, und werden abgehängt. Verzweifelt winken sie dem davonfahrenden Tanker nach.

Selber Schuld, zucken müde einige Zuschauer von der Reeling der Titanic die Achseln.

Wer sich Schwängern lässt, hätte rechtzeitig Exportverhütung betreiben müssen.

Im Casino der Titanic herrscht Business as usual.

Gut gelaunt wird gewettet. Staatsbankrott-Rouge ist bei der wettenden Meute zur Zeit besonders beliebt.

Die Bank verschleudert das Geld der Real-Arbeit-Leistenden an die Marktgläubigen , da die ihr horrende Renditen versprechen.

Auf dem Ruderdeck der Titanic flüstert Ein-Euro-Jupp seinem Kumpel Aufstocker zu: Mensch, da ist richtig Betrieb oben im Casino. Ob da mal n` Euro für uns abfällt?

Spinnst du? Schimpft Aufstocker, die brauchen doch jeden Euro für das große Spiel. Da können die doch nicht an uns denken. Die haben wichtigeres im Kopf.

Aber wir halten doch den Tanker am Laufen, mault Jupp.

13:04 01.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goch

Kapitalismus ohne Krise - eine antikapitalistische Forderung?
Schreiber 0 Leser 1
goch

Kommentare 15

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community