Das geheime Tagebuch von Angie 18-9-10 Super-Gau bei Angie

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

<!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } -->

Eine ohrenbetäubende Explosion erschüttert meine Ohren.Eine Druckwelle ungeheuren Ausmaßes fegt heran. Die Fenster gehen zu Bruch. Was ist geschehen? Ich schalte den Fernseher an.

Aufgeregte Nachrichtensprecher berichten von einer radioaktiven Wolke über Deutschland, die sich mit großer Geschwindigkeit Richtung Osten bewegt und ausbreitet.

Das marode Akw Krümmel hat in den frühen Morgenstunden einen von Experten nicht für möglich gehaltenen Super-GAU erlebt.

Von Überlebenden im Kraftwerk ist nichts bekannt.

Krümmel, Krümmel überlege ich, ist doch bei Hamburg. Warum habe ich die Explosion gehört und die Druckwelle gespürt? Bin ich grade auf meiner Sight-Seeing-Tour durch die Atomkraftwerke Deutschlands. Was habe ich mir da eingebrockt?

Der Nachrichtensprecher berichtet weiter:

Eine Evakuierung der Bevölkerung der näheren Umgebung ist in der kurzen Zeit nicht möglich

Gottseidank, denke ich, weht der Wind nicht Richtung Norden. Dann wäre ja Hamburg betroffen. Liegt ja nur 20-30 km vom AKW entfernt.

Aber , wie lange dauert es, bis die radioaktive Wolke Berlin erreicht? Überlege ich oder wo bin ich denn zur Zeit?

Schweißdurchnässt bin ich dann endlich aufgewacht. Den Traum muss ich nicht bis zum Ende haben.

Hab` ja heute Besuch von den Atom-Kraft-Gegnern, die meinen Arbeitsplatz blockieren wollen.

Na, die würden mir gegen den radioaktiven Fall-Out aus meinem Traum auch nicht helfen.

Kleiner Scherz am Rande.

12:53 18.09.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goch

Kapitalismus ohne Krise - eine antikapitalistische Forderung?
Schreiber 0 Leser 1
goch

Kommentare 2