Das geheime Tagebuch von Angie 19-04-10 Vulkanasche für alle

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Also langsam geht mir die Vulkanasche auf den Zeiger. Was die LINKE und all die Globalisierungskritiker nicht geschafft haben, den Wahnsinn der weltweiten Arbeitsteilung auf Deubel komm raus – einzuschränken – das schaffen die paar Isländer mit ihren kleinen Vulkanen. Und niemand macht etwas dagegen. Was das unsere schönen Argumentationen einäschert, ohne Globalisierung gäbe es keinen Wohlstand und kein Wirtschaftswachstum, das wir für unseren Lebensstandard brauchen. Gut der Flugverkehr ist erst seit knapp einer Woche eingeäschert, aber wann merken die Leute , dass es so weit her nicht ist mit dem notwendigen weltweiten Gütertransfer.

Und wenn die dann auch noch an das Klima denken, wieviel Kerosin weniger in die Luft geblasen wurden, da wird mir ja schwindelig. Da könnten wir ja die Klimaziele schon in ein paar Jahren erreichen, ohne das irgendjemand seinen Lebensstand einschränken müsste.

Ich glaub' ich muss mal meine PR-Leute einschalten, damit sie diese Negativwerbung für die Globalisierung entkräften und unserer schönen Wirtschaftswachstumsargumentation neues Leben einhauchen. Vielleicht so nach dem Motto: ach was wurde alles nicht exportiert und importiert, wofür wir keine keine Steuern kriegen. Die brauchen wir doch für die Steuersenkungen!

18:15 19.04.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goch

Kapitalismus ohne Krise - eine antikapitalistische Forderung?
Schreiber 0 Leser 1
goch

Kommentare 4