Das geheime Tagebuch von Angie 2-1 Was heißt C D U ?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

<!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } -->

Samstag 2-1-2010

Neulich hab` ich doch mal bei „Wer wird Millionär“ reingeschaut. Der Jauch ist ja ein sympathischer Junge. Aber dann habe ich die Frage gehört: Was heißt CDU ?

Zur Antwort wurde eingeblendet: A Chaotische Damen Union oder B Cocktailtrinkende Dampfschwätzer Unverbindlichkeitspartei

oder C Cholerische Dauerschlussverkaufs Untergangspartei oder D Chillende Dillentantische Umsturzpartei

Da tauchte ja gar nicht die richtige Lösung auf. Ist das denn erlaubt? Da muss ich mal meinen Koch anrufen, dass der das regelt.

Da gibt`s doch gelungenere Aufbereitungen meiner Politik. Mein Frank hat da wieder einen schööööööönen Kommentar in der WAZ geschrieben. Ganz nach meinem Geschmack. Der Titel ist zwar etwas reißerisch: Lieber nackt als tot , aber das soll ja auch den Leser erstmal anfüttern, neugierig machen. Er schreibt unter anderem: Die Kontrollen mögen scharf wirken , sind aber offenbar weder gründlich noch intelligent genug, um raffinierten Attentätern beizukommen.

Nun er meint nicht, wie man vermuten könnte die Freunde Josefs bei der Vorbereitung des nächsten Finanzcrashs, nein, nein, er bezieht sich auf unsere Terrorismus ist überall und nirgends Politik. Das letzten Endes keine vollkommene Sicherheit möglich ist, auch nicht unter Aufgabe sämtlicher Freiheitsrechte und sonstiger Menschenrechte, beargumentiert er sehr nett. Wir wollen mit den Nacktscannern nur ein bischen mehr der Freiheitsrechte einschränken nur ein bischen mehr.

Schööööööööööööööööön Frank!!!! Schön auch der Satz: Nehme ich für mehr Sicherheit eine Einschränkung meiner Persönlichkeitsrechte in Kauf? Das wirkt so persönlich und unangreifbar ehrlich. Ach, Frank, es gibt noch Trost in meiner zur Zeit etwas gebeutelten PR-Politik, Danke!

16:02 02.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goch

Kapitalismus ohne Krise - eine antikapitalistische Forderung?
Schreiber 0 Leser 1
goch

Kommentare