Das geheime Tagebuch von Angie 2-11-10 Anti-Terror-XXL Teil 2

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

<!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } -->

Wunderbar. Endlich komme ich wieder politisch in die Offensive. Das Panikgeschäft blüht. Bombenfunde in Auslandsvertretungen in Athen

Auf allen Kanälen wird diskutiert und informiert, wie wir den bösen Terroristen das Handwerk legen und wie wir unsere Sicherheit verbessern können.

Sogar mein Paket, von dem ich vor einigen Tagen geschrieben habe, ist nun in den Schlagzeilen der Tagesschau.

Verdächtiges Paket im Kanzleramt gefunden .

War zwar schon am 30.10 , aber na gut!Außerdem war's ja ein Irrtum. Auf dem Absender stand doch Bremen und nicht Jemen. Aber egal ! Danke liebe Tageschau! für die rührende Berichterstattung! Ist doch auch mal schön, wenn ich den Amis den Rang ablaufen kann als Anti-Terror-XXL-Politikerin.

Und ganz zufällig, fast wie nebenbei wird der Jemen als nächstes Ziel einer Friedensmission aufbereitet. Dankenswerterweise heizt der Jemen diese Politik an. Liest sich richtig knackig die Tageschauschlagzeile: Jemen:Militäraktion gegen Al Kaida-Terroristen. Na bitte, geht doch.

Nach dem Disaster in Afghanistan brauchen wir neue glaubwürdige Friedens- und Freiheitseinsätze.

Schließlich machen wir die neue Bundeswehrstruktur doch nicht für die Katz.

Ich hoffe, meine Medien halten das Thema am Kochen und heizen noch ein paar Wochen die Stimmung auf.

Dann haben wir auch in den Umfragen wieder mehr Aufwind.

Schließlich ist Sicherheit und Ordnung glaubhaft zu garantieren das ureigenste Feld der Konservativen. Liebe Presse , bitte bitte, bleibt am Ball. Ist doch viel interessanter als so dröge Themen wie Harz-IV und Kindergeld und Mindestlöhne.

17:34 02.11.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goch

Kapitalismus ohne Krise - eine antikapitalistische Forderung?
Schreiber 0 Leser 1
goch

Kommentare