Das geheime Tagebuch von Angie 27-12 Das Glücksrad dreht sich weiter

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

<!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } -->

Sonntag 27-12 Wer will noch mal? Wer hat noch nicht?

Immer noch auf der Titanic oder soll ich besser sagen Arche, sind ja so viele Tiere da, wende ich mich um, und sehe jede Menge Casino-Boys , deren Gespräche ich nun verfolgte. Einer sagte gerade: Klar gibt`s den Klimawandel. Ist ja gerade unser Thema, wie wir das in ein Business verwandeln. Klar helfen wir den armen Ländern, aber ein bischen muss dafür schon für uns rausspringen.

Uns steht doch da das Modell der letzten Finanzblase Pate. Wir haben mit ihren Währungen, Rohstoffen und Arbeitskräften spekuliert und spekuliert und dabei mächtig Schotter gemacht.

So soll`s weitergehen. Nun setzten wir halt auf das Klimapokerspiel. Alle dürfen mitspielen, aber natürlich machen wir die Regeln. Demokratie ist ja ganz nett, aber nur wenn wir sie kontrollieren können.

Die armen Länder können ja bei uns Klimatechnologien kaufen. Wir haben ja Energiespartechnologien, alternative Energien und auch sonst jede Menge Know how auf Lager, was wir gerne an den Höchstbietenden verkaufen. Damit können sie sich dann ja ein bischen Wohlstand erkaufen. Aber der Abstand muss schließlich zu unserem Know-how gewahrt bleiben.

Was die Chinesen da geschafft haben, sich auf Augenhöhe raufzuarbeiten, war so nicht geplant, aber über die Kreditschiene sind sie eng mit unseren Spekulationen verbunden. Dürfte ihnen schwerfallen, uns auszubooten .

Wir kaufen ja auch schon riesige Ländereien in Afrika und Süd-Amerika auf, um auf die Wertsteigerung der Agrarländereien unsere neuen Wetten abzuschließen. Sind schließlich Verzinsungen von 25 % drin. Und Biosprit ist doch schießlich der Renner der Saison, nicht?

Da musste ich ihm recht geben. Die Jungs hatten Mum und drehten wieder kräftig am Rad.

Das die keine Zeit haben auf Eisberge oder untergegangene Landstriche zu achten, fand ich schon verständlich.

12:43 27.12.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goch

Kapitalismus ohne Krise - eine antikapitalistische Forderung?
Schreiber 0 Leser 1
goch

Kommentare