Das geheime Tagebuch von Angie 30-8-10 Die Superdemokratin

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

<!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } -->

Das hat mir gut gefallen. Heute war ich endlich wieder positiv in den Schlagzeilen. Seriös und ach so tolerant.

Hab` ich die Sozis doch prächtig blamiert. Die wollten ihren Sarrazin bloß beobachten.

Was soll das denn heißen?

Die trauen sich nicht so richtig gegen ihn Stellung zu beziehen.

Da konnte ich mich doch voll profilieren als Superdemokratin und prinzipienfeste Politikerin.

Danke Sarrazin.

Ach, wo sind sie denn bloß all die Sarrazins?

Wenn die sich öfter mal äußern würden, dann könnte ich mich so langsam aus meinen miesen Umfragewerten rausarbeiten.

Auch bei den Atomkraftwerken wurde ich wohlwollend als gemäßigt dargestellt.

Nur 10 Jahre will sie die Laufzeit verlängern. Ach , das tut gut.

Na ja und die Sache ausfechten mit der Laufzeitverlängerung muss schließlich mein Norbert. Ich hab mich ja moderat positioniert.

Hoffentlich fällt bei der Diskussion um wie lange und und wieviel Kohle dabei rumkommt die lästige Diskussion über die Gefährlichkeit der Atomkraftwerke wieder mehr hinten runter.

Liebe Medien, das wäre wirklich nett, wenn ihr so auf meiner Linie bleibt.

15:16 30.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goch

Kapitalismus ohne Krise - eine antikapitalistische Forderung?
Schreiber 0 Leser 1
goch

Kommentare