Das geheime Tagebuch von Angie 4-1 Wer wird Millionär? (3)

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

<!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } -->

Montag 4-1

So nun kamen die letzten Fragen:

Wie viele Tote hat es in Afghanistan im Jahr 2009 gegeben?

A Keine

B Ca. 100

C Ca. 1000

D Ca. 5000

Na, das ist leicht, waren so um die 5000 im letzten Jahr.

In welchem Parteiprogramm stand folgende Aussage:

Das kapitalistische Wirtschafssystem in den staatlichen und sozialen Lebensinteressen des deutschen Volkes nicht gerecht geworden.

A Parteiprogramm der Partei die LINKE

B Godesberger Programm der SPD

C Ahlener Programm der CDU

D Parteiprogramm der SED

O000ch, das ist doch eine alte Kamelle. Wer erinnert sich denn noch daran, was wir in Ahlen gefordert haben?

Wer hat geleugnet, dass es Krieg in Afghanistan gibt?

A Angela Merkel

B Volker Kauder

C Volker Rühe

D Dr. Schäuble

Na, na das kann man doch so nicht fragen. Wir haben doch mitlerweile eingestanden, dass das kriegsähnliche Zustände sind.

Wieviel Prozent der Bevölkerung sind für eine deutsche Beteiligung am Krieg in Afghanistan?

A 10 %

B 0 %

C 100 %

D 35 %

Ja, das ist doch PR-mäßig nicht so rund gelaufen. Aber wir arbeiten ja dran.

Steht im Grundgesetz:

A Die Bundeswehr darf nur zu Verteidigungszwecken eingesetzt werden

B Die Bundeswehr kann auch innerhalb Deutschlands eingesetzt werden

C Die Bundeswehr darf auch Angriffskriege unterstützen

D Die Bundeswehr darf weltweit für Interventionskriege eingesetzt werden

Ups, eigentlich eigentlich ist das ja recht eindeutig im Grundgesetz.

In Art. 87aGG steht:

Der Bund stellt Streitkräfte zur Verteidigung auf.

Außer zur Verteidigung dürfen die Streitkräfte nur eingesetzt werden, soweit dieses Grundgesetz es ausdrücklich zulässt.

Was das Grundgesetz ausdrücklich zulässt steht in Art 26 GG

Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorbereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.

Ich muss zugeben, dass es mich nicht wirklich überrascht hat , dass das Promi-Team von Bischöfin Kläßman und Heiner Geißler den Jack-Pot geknackt hat. Äh ich meine natürlich die 1 000 000 € gewonnen haben. Sie haben einfach alles gewußt und auch nicht gezögert die wahren Antworten zu geben.

Aber eigentlich ist doch so eine tendenziöse Wer wird Millionär? Sendung gar nicht erlaubt. Schließlich fragen die doch Sachen, die eigentlich nicht gefragt werden sollten. Ich hab` die Sendung : „Wer wird Millionär?“ so verstanden, dass da die Leute scharf gemacht werden sollen, reich werden zu wollen, wenn man nur fleißig und klug ist und ein bischen glück hat. Das ist doch der Sinn dieser Sendung oder hab` ich da wieder was verpasst?

14:01 04.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goch

Kapitalismus ohne Krise - eine antikapitalistische Forderung?
Schreiber 0 Leser 1
goch

Kommentare