Das geheime Tagebuch von Angie5-12Transparenz kommt von Transpirieren

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Transparenz – Transparenz , wenn ich das schon höre. Das haben die bei WikiLeaks völlig falsch verstanden.

Für Transparenz sind doch die Geheimdienste zuständig und die Meinungsforschungsinstitute.

Schließlich muss ich doch wissen, was das Volk denkt und nicht umgekehrt.

Ich will doch schließlich wissen, wie meine Politik ankommt und wie ich das günstig beeinflussen kann.

Wie soll ich denn regieren, wenn meine Absichten und persönlichen Überzeugungen vor allen Wählern offen liegen.

Da bekomme ich ja glatt einen Schweißausbruch. Wenn sich die Amerikaner blamieren, ist das auch mein Problem. So freundschaftlich, wie ich mit ihnen verbunden bin.

Oder man stelle sich vor , meine Briefings mit Josef würden in der Öffentlichkeit breit getreten. Da fällt mir ein, ich muss Josef mal fragen, ob denn da alles protokolliert wird und wie.

Gottseidank, mein Tagebuch gehört mir. Das geht doch sonst niemanden etwas an. Man hat ja wohl noch sowas wie ein Privatleben als Politikerin oder?

11:59 05.12.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goch

Kapitalismus ohne Krise - eine antikapitalistische Forderung?
Schreiber 0 Leser 1
goch

Kommentare 11

Avatar
krem-browning | Community
Avatar