Ganz große Visite

Großes Kino Slapstick im Krankenhaus
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Ganz große Visite

Foto: Spencer Platt/ AFP/ Getty Images

Goedzak im Krankenhaus, 3-Bett-Zimmer, sparsam eng. Große Visite. Eine Schwesternschülerin hält die Tür auf. Der Chefarzt marschiert ein, nach ihm in der Reihenfolge der Aufzählung der Leitende Oberarzt, der Oberarzt, der Funktionsoberarzt, der Stationsarzt, ein Assistenzarzt im fünften Jahr, ein Assistenzarzt im vierten Jahr, ein Assistenzarzt im dritten Jahr, ein Assistenzarzt im zweiten Jahr, eine Assistenzärztin im ersten Jahr, eine Studentin im praktischen Jahr, ein Famulant im vierten Studienjahr, eine Famulantin im dritten Studienjahr, ein Student im Pflegepraktikum, zweites Studienjahr, eine Studentin im Pflegepraktikum, erstes Studienjahr, die Stationsschwester, die Bereichsschwester, eine Schwesterschülerin, hinter der die Tür ins Schloss fällt. Der Chefarzt steht am Fußende meines Bettes und auf Kohlen.

"Wen ich so langsam arbeiten würde wie Sie, dann würde ich immer noch studieren!"

O-Ton Chefarzt, genervt. Er zielt mit seinen Worten vorbei am Leitenden Oberarzt, am Oberarzt, am Funktionsoberarzt, am Stationsarzt, am Assistenzarzt im fünften Jahr, am Assistenzarzt im vierten Jahr, am Assistenzarzt im dritten Jahr, am Assistenzarzt im zweiten Jahr, an der Assistenzärztin im ersten Jahr, an der Studentin im praktischen Jahr, am Famulanten im vierten Studienjahr, an der Famulantin im dritten Studienjahr, am Studenten im Pflegepraktikum, zweites Studienjahr, an der Studentin im Pflegepraktikum, erstes Studienjahr, an der Stationsschwester, an der Bereichsschwester auf die Schwesterschülerin.

Die Aufgabe der Schwesternschülerin ist es, bei der Chefarztvisite dem Chefarzt frische Handschuhe hinzureichen und den Abwurfbehälter zum Abwerfen der benutzten im richtigen Moment bereit zu halten.

Also drängelt nun die Schwesternschülerin mit der Handschuhbox und dem Abwurfbehälter hastig vorbei an der Bereichsschwester, an der Stationsschwester, an der Studentin im Pflegepraktikum, erstes Studienjahr, am Studenten im Pflegepraktikum, zweites Studienjahr, an der Famulantin im dritten Studienjahr, am Famulanten im vierten Studienjahr, an der Studentin im praktischen Jahr, an der Assistenzärztin im ersten Jahr, am Assistenzarzt im zweiten Jahr, am Assistenzarzt im dritten Jahr, am Assistenzarzt im vierten Jahr, am Assistenzarzt im fünften Jahr, am Stationsarzt, am Funktionsoberarzt, am Oberarzt, am Leitenden Oberarzt. Der Chefarzt verdreht die Augen.

Der Chefarzt wirft den letzten Handschuh ab. Sofort drängelt sich die Schwesternschülerin vorbei am Leitenden Oberarzt, am Oberarzt, am Funktionsoberarzt, am Stationsarzt, am Assistenzarzt im fünften Jahr, am Assistenzarzt im vierten Jahr, am Assistenzarzt im dritten Jahr, am Assistenzarzt im zweiten Jahr, an der Assistenzärztin im ersten Jahr, an der Studentin im praktischen Jahr, am Famulanten im vierten Studienjahr, an der Famulantin im dritten Studienjahr, am Studenten im Pflegepraktikum, zweites Studienjahr, an der Studentin im Pflegepraktikum, erstes Studienjahr, an der Stationsschwester, an der Bereichsschwester, öffnet die Krankenzimmertür und hält sie weit offen.

Jetzt zieht der Chefarzt haarscharf vorbei am Leitenden Oberarzt, am Oberarzt, am Funktionsoberarzt, am Stationsarzt, am Assistenzarzt im fünften Jahr, am Assistenzarzt im vierten Jahr, am Assistenzarzt im dritten Jahr, am Assistenzarzt im zweiten Jahr, an der Assistenzärztin im ersten Jahr, an der Studentin im praktischen Jahr, am Famulanten im vierten Studienjahr, an der Famulantin im dritten Studienjahr, am Studenten im Pflegepraktikum, zweites Studienjahr, an der Studentin im Pflegepraktikum, erstes Studienjahr, an der Stationsschwester, an der Bereichsschwester, an der Schwesternschülerin, der dabei beinahe die Handschuhbox, die sie, weil die rechte Hand die Tür offen halten muss, mit Ring-, Mittel- und Zeigefinger der linken hält, in den Abwurfbehälter, der am kleinen Finger der selben Hand hängt, fällt.

Nun drängelt der Leitende Oberarzt vorbei am Oberarzt, am Funktionsoberarzt, am Stationsarzt, am Assistenzarzt im fünften Jahr, am Assistenzarzt im vierten Jahr, am Assistenzarzt im dritten Jahr, am Assistenzarzt im zweiten Jahr, an der Assistenzärztin im ersten Jahr, an der Studentin im praktischen Jahr, am Famulanten im vierten Studienjahr, an der Famulantin im dritten Studienjahr, am Studenten im Pflegepraktikum, zweites Studienjahr, an der Studentin im Pflegepraktikum, erstes Studienjahr, an der Stationsschwester, an der Bereichsschwester, an der Schwesternschülerin.

Dann der Oberarzt am Funktionsoberarzt, am Stationsarzt, am Assistenzarzt im fünften Jahr, am Assistenzarzt im vierten Jahr, am Assistenzarzt im dritten Jahr, am Assistenzarzt im zweiten Jahr, an der Assistenzärztin im ersten Jahr, an der Studentin im praktischen Jahr, am Famulanten im vierten Studienjahr, an der Famulantin im dritten Studienjahr, am Studenten im Pflegepraktikum, zweites Studienjahr, an der Studentin im Pflegepraktikum, erstes Studienjahr, an der Stationsschwester, an der Bereichsschwester, an der Schwesternschülerin.

Hernach der Funktionsoberarzt am Stationsarzt, am Assistenzarzt im fünften Jahr, am Assistenzarzt im vierten Jahr, am Assistenzarzt im dritten Jahr, am Assistenzarzt im zweiten Jahr, an der Assistenzärztin im ersten Jahr, an der Studentin im praktischen Jahr, am Famulanten im vierten Studienjahr, an der Famulantin im dritten Studienjahr, am Studenten im Pflegepraktikum, zweites Studienjahr, an der Studentin im Pflegepraktikum, erstes Studienjahr, an der Stationsschwester, an der Bereichsschwester, an der Schwesternschülerin.

Alsdann der Funktionsoberarzt am Stationsarzt, am Assistenzarzt im fünften Jahr, am Assistenzarzt im vierten Jahr, am Assistenzarzt im dritten Jahr, am Assistenzarzt im zweiten Jahr, an der Assistenzärztin im ersten Jahr, an der Studentin im praktischen Jahr, am Famulanten im vierten Studienjahr, an der Famulantin im dritten Studienjahr, am Studenten im Pflegepraktikum, zweites Studienjahr, an der Studentin im Pflegepraktikum, erstes Studienjahr, an der Stationsschwester, an der Bereichsschwester, an der Schwesternschülerin.

Fürderhin der Stationsarzt am Assistenzarzt im fünften Jahr, am Assistenzarzt im vierten Jahr, am Assistenzarzt im dritten Jahr, am Assistenzarzt im zweiten Jahr, an der Assistenzärztin im ersten Jahr, an der Studentin im praktischen Jahr, am Famulanten im vierten Studienjahr, an der Famulantin im dritten Studienjahr, am Studenten im Pflegepraktikum, zweites Studienjahr, an der Studentin im Pflegepraktikum, erstes Studienjahr, an der Stationsschwester, an der Bereichsschwester, an der Schwesternschülerin.

Des weiteren der Assistenzarzt im fünften Jahr am Assistenzarzt im vierten Jahr, am Assistenzarzt im dritten Jahr, am Assistenzarzt im zweiten Jahr, an der Assistenzärztin im ersten Jahr, an der Studentin im praktischen Jahr, am Famulanten im vierten Studienjahr, an der Famulantin im dritten Studienjahr, am Studenten im Pflegepraktikum, zweites Studienjahr, an der Studentin im Pflegepraktikum, erstes Studienjahr, an der Stationsschwester, an der Bereichsschwester, an der Schwesternschülerin.

Nachfolgend nun der Assistenzarzt im vierten Jahr am Assistenzarzt im dritten Jahr, (...) ritsch-ratsch-raschel-raschel-und-so-weiter-und-so-fort, bis schließlich und endlich die Bereichsschwester an der Schwesternschülerin vorbei ist und diese die Krankenzimmertür ins Schloss fallen lässt.

Goedzak atmet aus und entspannt sich allmählich.

11:46 21.02.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goedzak

I'm a-leaving' tomorrow, but I could leave today. (Bob Dylan)
goedzak

Kommentare 26

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt