Hüftgold versus Bauchspeck

Valentin sagt: Nicht mein Tag heute!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

"Frau mit Hüftgold sucht Mann ohne Bauch." - So lautete die Kontaktanzeige. Valentin gab ein Angebot ab. Seinen Bauch ließ er unerwähnt. Er bekam den Zuschlag. Ein paar e-Mails hin und her, Stimmkontrolle per Telefon, dann stand die erste Begegnung an. Gegenseitiges Wohlgefallen. Sein Medium-Bauch fiel nicht weiter auf, vorteilhafte Kleidung. Bei der zweiten Begegnung ließen sie eine gute halbe Flasche Cabernet Sauvignon 2012 stehen und landeten im selben Hotelbett. Sein Bauch fiel immer noch nicht auf, trotz Vollmond. Frau kann auch mit den Händen sehen, ja, aber der haptische Sinn sendet andere Signale als der visuelle. Valentin "sah" das Hüftgold, er "sah" dies und das, sein Blut strömte, wo es hingehört, und sein Atem wurde schwerer.

Puls und Atemfrequenz normalisierten sich irgendwann wieder, da hörte er ihre sympathische Stimme: "Du atmest zu flach. Immer schön tief in den Bauch atmen!" Sie hub an, einen Vortrag über gesunde Atmungstechniken zu halten. Die tiefe Bauchatmung erkenne man daran, dass sich der Bauch nach vorn wölbe. Dagegen zöge man den Bauch bei der Brustatmung automatisch ein.

"Ja, eben", sagte Valentin. Dann aber tat er in einem Anflug von Aufrichtigkeit einen Atemzug ganz tief in den Bauch.

Und das wars dann leider.

https://lh5.googleusercontent.com/-xIQMJfE3eC8/Uv3TlfzaeqI/AAAAAAAADt8/pXOXvYrjK_Q/s640/howsweetthelove..._cut.jpg

Gewidmet Chiffre 11/13/37 & to Valek on his saints-day
09:45 14.02.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goedzak

Ich beginne wie ein Narr mit Fakten. (Volker Braun)
goedzak

Kommentare 13

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community