Starke Worte

Rebellengebell von der Volkstribüne: Schimpfworte, maliziöse Anspielungen und ein bisschen Retro-Sprech
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Googelt man die Formulierung "grüne Pudel", bekommt man als erstes bezeichnenderweise nicht ein Suchergebnis aus den System-Medien, sondern einen Blogbeitrag (oder was man so nennt) angezeigt. Autor ist der mutmaßliche Wortschöpfer bzw. derjenige, welcher die originelle Idee hatte, eine Neukodierung des Begriffs vorzunehmen. Benannte man bis dahin vor allem grünglasierte Keramik-Figuren so, sind nun die Mitglieder einer bei Radikalinskis aller Couleur verhassten politischen Partei gemeint. Außerdem mag auch noch ein wenig die Wortspieleritis am Werke gewesen sein, denn ganz sicher haben die artverwandten, in Maskulisten-Kreisen beliebten "lila Pudel" ebenfalls Pate gestanden. Zwar sind "lila Pudel" ausschließlich männlichen, "grüne Pudel" jedoch beiderlei Geschlechts, doch das nur nebenbei. Auf jeden Fall mag die pejorative Potenz des "lila Pudel" auch bei der Schöpfung der "grünen Pudel" ein Argument gewesen sein. Der Terminus "grüne Pudel" wird den Suchergebnissen nach in diesem subtil-metaphorischen Sinne bis auf ganz wenige Ausnahmen nur in dem besagten Blog des (wie gesagt mutmaßlichen) Wortschöpfers benutzt. Dort allerdings gern und häufig.

Zu den wenigen Ausnahmen anderweitiger Benutzung gehört eine Website, die sich "sons of perseus" nennt. Diese Seite führt als bildliche Veranschaulichung ihrer URL und ihres Grundanliegens das Bild des Perseus mit dem abgeschlagenen Haupt einer berühmten Dame namens Medusa auf der Startseite. Natüüürlich bedeutet dies nicht, dass damit zur Gewalt gegen Frauen aufgerufen werden soll! Nicht gegen willige Frauen (es sei denn, die wollen es gern etwas härter), auch nicht mal unbedingt gegen widerborstige, bei denen höchstens als Notwehr gegen deren seelische Grausamkeit. Nein, es soll eher metaphorisch zur männlichen Selbstverteidigung gegen den böswilligen, männermordenden Feminismus aufgerufen werden.

Da die "grünen Pudel" ja nicht nur zum Krieg gegen Staaten aufrufen, die sich tapfer dem transatlantischen Reich des Bösen entgegenstellen, sondern auch einem schwer neurotischen oder absichtsvoll demagogischen Feminismus und Anti-Rassismus anhängen, hört man von den humorbegabten Benutzern und Kommentatoren dieser Wortschöpfung auch schon mal maliziöse Bemerkungen über sexismus-hysterische Damen und N-Wort-Verächter, über alle Gutmenschen eigentlich.

Die perfiden Kanäle der Verbreitung von Kriegshetze und vernebelnder Gutmenschen-Ideologie sind die oben schon mal kurz erwähnten System-Medien. Ein gutes altes deutsches Wort. Wobei, nicht ganz, etymologisch-ursprünglich muss es leider bei den Südländern verortet werden. Aus der Gegend kamen ja vor Zeiten, als sich dort noch blühende Kulturen befanden und im Norden nur nasses Fell getragen und einer niederen Esskultur gefrönt wurde, so einige Worte, sozusagen als Zeichen einer Art Kulturimperialismus. Es hat mit zu den national-aufklärerischen Versuchen einer Emanzipation von romanisch-lateinischer imperialistischer Fremdbestimmung gehört, der eigenen schönen Sprache den ihr gebührenden Raum zurückzuerobern. Und das war nötig, damit der nordische Mensch endlich sein kulturalistisches Potenzial entfalten konnte. Und heute sieht man ja, wo sich die blühenden Kulturen befinden. Das nur nebenbei.

Also, "System-Medien" ist theoretisch gewiss kein deutsches Wort, praktisch aber doch. Denn es ist zu einer Zeit, als sich die romanisch-lateinische Bedrohung zwar schon erledigt hatte, erfolgreich im Kampf gegen die neue überseeische Dominanz und den überseeischen Kapitalismus, der sich ja auch auf dem alten deutschen Boden breit gemacht hatte, eingesetzt worden. Okay, ursprünglich hieß es "Systempresse", aber in Zeiten, wo neu erbaute Bibliotheken Mediatheken genannt werden, war jüngst natürlich eine Modernisierung angesagt. Damals wurde die Systempresse zwecks Niederschlagung erfolgreich gleichgeschaltet, heute ist sie das schon, nur falsch rum, also prokapitalistisch, was man der damaligen gleichgeschalteten Post-System-Presse nun wirklich nicht nachsagen kann. Sie war ja so bis etwa 1939/40 rum zwar anti-bolschewistisch, aber durchaus nicht russophob.

So, wer sich nun weiter mit diesem Thema beschäftigen möchte, dem sei empfohlen, einmal die Worte "Systemmedien grüne Pudel" zusammen als Suchbegriffe einzugeben. Da findet sich dann ziemlich weit oben in den Suchergebnissen eine Seite, ich darf mal zitieren:

"Putin triffte den Halbneger Obimbo da wo es richtig weh tut: Putin ist dabei aus dem Zahlungsmittel Dollar auszusteigen. Obimbo bringt es bekanntlich noch nicht mal fertig einen echten Neger zu geben, noch nicht mal dafür langt’s bei dem. Der Halbneger Obimbo ist natürlich nur der Hampelmann der das tut was seine Hintermänner befehlen. (...) Jetzt arbeitet der Präsident Russlands daran seine Energieressourcen nicht mehr gegen grüne Jauche aka US-Dollar zu verschleudern sondern echtes Geld dafür zu bekommen. Versuchen jetzt die feigen USA dieselbe Nummer wie damals gegen den Irak? Falls ja dann gibt es bald keine USA mehr. (Ein paar U-Boote, getaucht vor amerikanischen Küsten, versehen mit zielführend bestückten Raketen, reichen dafür.)"

Die Quelle ist ein Blog, der als Titel irgendwas mit "Astrologie" führt. - Tja, man braucht heutzutage eben ein bisschen mehr als Verstand, um noch durchzublicken - hinter die Nebelwände der grünen Pudel in den Systemmedien.

13:04 24.05.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

goedzak

Ich beginne wie ein Narr mit Fakten. (Volker Braun)
goedzak

Kommentare 114

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar