Gondwana

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Im Irrgarten der Kulturnation | 24.08.2018 | 08:38

"Aber sämtliche Wandlungen der deutschen Kultur, selbst diejenigen, die durch Fremdherrschaft (Römer) oder Besatzung (Franzosen, Amerikaner) bewirkt wurden, konnten sich nur vollziehen, weil sie in Deutschland irgendwann auf fruchtbaren Boden gefallen sind."Da hätte man aufhören können den Gedanken von Frau Dorn zu folgen. Während der Römerzeit von einer d(t?)eutschen Kultur zu sprechen, diskreditiert ihre weiteren Ausführungen.Und selbst, wenn man diesem Gedanken folgen würde, würde meine Region (Nürnberg) nicht zur deutschen Kultur gehören, wir waren nie von den Römern beherrscht.

RE: Mami, ich bin verhaftet | 20.02.2011 | 16:33

Das war ja damals der erste Angriff auf unser selbstverwaltetes Komm(unikationszentrum). Wäre vielleicht interessant, wenn Du die weitere Demontage einer bundesweiten Öffentlichkeit zugänglich machen würdest. Ich halte das für exemplarisch für die das Zertreten der libertären Pflänzchen aus den 70er Jahren. Mich haben diese Erfahrungen zur Beteiligung an der Alternativen Liste in Nürnberg getrieben, bis dann die GRÜNEN diese Hoffnung auch zerstörten. Siehe auch SPON-Interview mit Jutta Ditfurth tinyurl.com/5w7b5og