Gonmag

Hier sollte etwas irgendwie wichtiges stehen. Das gibt es aber nicht.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Intellektuelle Selbstverstümmelungen | 13.10.2010 | 17:13

Einen Leitfaden gibt es seit 2002 von Leckse:
www.leckse.net/artikel/meta/profilieren

Vermutlich ist Ironie nur noch ein geisteswissenschaftliches Konstrukt.

RE: Tief in dunkler Nacht - Dissidenz und politische Gewalt | 02.10.2010 | 20:38

Ich denke, daß im Moment zuviel vermixt wird, was nicht zusammengehört. Wäre es nicht eine Möglichkeit die Hymne aus Protest zu singen? (Wir sind das Volk!) Hinzukommt, daß der Begriff "Gesellschaft" keine allgemeingültige Definition hat und "Staat" noch weniger. Es hat sich imho nicht der "Staat" präsentiert, sondern die Exekutive auf Geheiß der Legislative.
Ich habe das so geschrieben: "Um es mal drastisch zu formulieren, man muß der Exekutive dankbar sein, daß sie sichtbar gemacht hat, wie weit die Legislative ihre Gesetze gegen die Bevölkerung notfalls mit Gewalt durchzusetzen gewillt ist." (www.pueoeaehh.de)
Nicht zu unterschätzen ist auch die Erkenntnis der Stuttgarter, daß die üblichen Berichte über gewalttätige Demonstranten genauso halbwahr sind wie die über sie selbst. Vielleicht gibt es tatsächlich noch die von unserer Bundeskanzlerin ausgerufe Revolution, dann aber anders, als sie sich das vorgestellt hatte.