Im Boot, das Sehnsucht heißt

EHEBRUCH IN EUROPA Ein Roman und ein Essayband des englischen Autors Tim Parks
Exklusiv für Abonnent:innen

Die englische (nicht unbedingt die britische) Politik hat große Schwierigkeiten mit der Idee einer europäischen Vereinigung, was man als Angst davor deuten kann, die eigenen euroskeptischen Wähler zu verlieren. Keine Angst vor Europa also, aber Angst vor sich selbst. Ein nicht mehr ganz junger englischer Schriftsteller hat weniger Berührungsängste. Immerhin lebt Tim Parks, geboren 1954 in Manchester, fast die Hälfte seines Lebens in Italien, in Europa, und verkörpert gewissermaßen die europäische Vereinigung selbst. Verheiratet, mit Kindern in Italien, arbeitete er viele Jahre an der Universität Mailand, mit Menschen aus der Europäischen Union. Sein Roman Europa spielt vor dem Hintergrund dieser Institution; die Geschichte aber ist mit