Länder-Pay-Gap

Statistisches Bundesamt meldet die neuesten Zahlen zum Lohnunterschied zwischen Ost und West
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Demnach werden ostdeutsche Arbeitnehmer bis zum Karfreitag umsonst arbeiten. Erst dann erhalten sie wirklich Lohn. (Wer darin Ironie sieht, darf sie behalten)

Auf der Seite des Statistischen Bundesamtes werden die Zahlen für das Jahr 2017 genannt.

"Während die Verdienste im früheren Bundesgebiet im Jahr 2017 nominal um 2,5 % stiegen, hatten Beschäftigte in den neuen Ländern einen nominalen Lohnzuwachs von 3,0 %. Der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst einschließlich Sonderzahlungen lag bei vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Westdeutschland im Jahr 2017 bei 4 293 Euro, ostdeutsche Vollzeitbeschäftigte verdienten im Durchschnitt monatlich 3 247 Euro. Für Deutschland lag der entsprechende Wert bei 4 149 Euro."

09:54 24.03.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 3