RE: Gejubelt wird für Kameras | 18.07.2017 | 01:01

Stimmt. Eigentlich hat doch mal wieder die USA irgendwie schuld.

Unheimlich geil originell kritisch, das.

Chapeau!

RE: „Ich glaube, das war gewollt“ | 18.07.2017 | 00:49

Offensichtlichst wissen Sie weder, was "autoritäter Charakter" noch was "faschistoide Denke" überhaupt bedeutet, noch sehen Sie in oder zwischen zwischen meinen Zeilen, , was ich nun "toll" finde oder nicht. - Wo schreibe ich wahnhaft fanatisch was von "Nationaler Identität?

Sie sind m.E. einfach einer jener ideologisch verpeilten Plapperhanseln - die Sorte Krampferpel, mit denen es sich nicht mehr lohnt, zu debattieren,

RE: „Ich glaube, das war gewollt“ | 15.07.2017 | 03:00

Du durchgeknallter Gernegroß hast noch in den Windeln gelegen, als meine Wenigkeit noch dem hamburgtypischen identitätsförderndem Narrativ der Hafenstrassenunterstützung nachging :-)))

Und hörst Du sie, die Opfer des Faschismus? Sie stöhnen gerade ganz leise, während sie sich im Massengrab umdrehen ob Deines Deiner elendigen Holocaust-Relativierung, Dummheit und selbstverordneter Unterwerfung unter Klischees, die bereits vor 30 Jahren unter denkenden Linken eine Satirenummer waren.

Was diese Geschäftsleute in der Schanze betrifft:

Das sind alles Besitzer von Goldgruben (der Inhaber vom "Cafe unter den Linden" ist schon seit Ewigkeiten am ewigen Strand verschwunden und läßt sein Geld und seine Leute arbeiten - im Gegensatz zu Dir gönne ich es ihm, denn er hat sich in den 80ern echt krumm gelegt, auch mit diesem Szene Restaurant auf dem Kiez - wie hieß es noch gleich?) - Jedenfalls, die Geschäftsleute profitieren natürlich immens vom widerständigem Ruch, von der abenteuerlichen Ausstrahlung der Flora auf Hinz und Kunz Jungtourist. - Diese Anarcho_ Folklore ist geradezu magisch für die Geschäftsleute der Schanze.

WAS BROT ICH ESS DES LIED ICH SING

Ja, und gehört man nicht auch als Geschäftsmann, der früher mal studierte, und nun ach ach so viel schreckliches Geld verdient, EIGENTLICH immer noch den identitätsfördernden Narrativen seiner Jugend an? Hat man eventuell ein schlechtes Gewissen und muß deshalb außerordentlich schlichtgestrickte Anarchos paternalistisch verteidigen? - Ich habe über 10 Jahre direkt hinter der Flora gelebt, und diese Leute finde ich als libertäre Linke ebenso widerlich selbstverliebt doktrinär wie damals den KBW und Konsorten.

RE: Die Schuld der anderen | 15.07.2017 | 02:23

Dieser von ideologischer Einfalt und denk- klischeetriefende Augsteinartikel ist bestenfalls folgende Bemerkung wert: Angelax Merkel wollte nicht "diesen Gipfel nach Deutschland holen" sondern die Auswahl des Gastgeberlandes unterliegt einem Rotationsprinzip. https://www.boell.de/de/2016/11/30/die-g20-praesidentschaft-wer-kommt-wann-zum-zug

RE: Hartz IV Sklavenmarkt öffnet in Bremerhaven: | 14.07.2017 | 09:06

A.) die TAZ sollte keine Praktikannten schreiben lassen

B.) Der User FHP sollte recherchieren lernen (geht heutzutage ganz einfach)

Die Teilnehmer dieses löblichern Pilotprojektes (in dem unvermittelbare Langszeitarbeitslose eben auch nur ein paar Stunden arbeiten können) bekommen MINDESTLOHN. https://www.jungewelt.de/artikel/313438.knechte-f%C3%BCrs-kapital.html

RE: Bärendienst für den friedlichen Protest | 12.07.2017 | 17:26

Ich fürchte, da hast Du etwas missverstanden. Falls Dich das Thema tatsächlich interessiert: https://www.dandc.eu/sites/default/files/pdf_files/ausgabe_5.pdf

RE: Bärendienst für den friedlichen Protest | 12.07.2017 | 17:26

Ich fürchte, da hast Du etwas missverstanden. Falls Dich das Thema tatsächlich interessiert: https://www.dandc.eu/sites/default/files/pdf_files/ausgabe_5.pdf

RE: „Ich glaube, das war gewollt“ | 12.07.2017 | 16:52

Au ja. Die Initiatoren Bistro Carmagole hatte bereits vor dem Gipeel gegen die böse Polizei gehetzt, wie man auf ihrer Facebookseite lesen kann. - SEHR interessant auch die Meinungen der Anwohner dazu, die seltsamerwweise was ganz anderes gesehen haben. - Und ach, das Paryvolk, betrunkene Jugendliche - rein zufällig hatten sie Rucksäcke mit Mollies dabei und Wechselklamotten (dummerweise gibts davon Videoaufnahmen)

RE: „Ich glaube, das war gewollt“ | 12.07.2017 | 06:01

Jaja. Populismus. Es ist zu lächerlich. Die Leute, die einem das Jahr über erzählen, was für ein unkritischer, uninformierter Idiot man doch ist, stellen sich mitten in eine rabenschwarze Demo, von der sie haargenau wissen konnten, wie sie später - oder eben früher - endet. Und ich soll denen jetzt das Geheule abkaufen, sie hätten nichts gemacht und ihre Grundrechte würden auf's Fürchterlichte beschnitten. Die Grundrechte der Nicht-Verfassung eines illegitimen Staates. Das ist so abgrundtief lächerlich.

RE: „Ich glaube, das war gewollt“ | 11.07.2017 | 23:31

Zustimmung ! !!

(Und nicht nur, weil ich bevor ich in die Schanze zog, im Mühlenkamp wohnte. ;-)