Kognitive Infiltration von Online-Gruppen und Webseiten

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Cass Sunstein, ein enger Vertrauter des amerikanischen Präsidenten Obama und Leiter des „Office of Information and Regulatory Affairs“, hat 2008 eine wissenschaftliche Arbeit mitverfasst, in der vorgeschlagen wird, dass die Regierung Online-Gruppen, Webseiten und Chaträume „kognitiv infiltrieren“ lässt. Ziel dieser Infiltration sollen Menschen sein, die in sozialen Online-Netzwerken, Ansichten verteten, die Sunstein als „falsche Verschwörungstheorien“ über die Regierung erachtet. Dies sei dazu gedacht, das Vertrauen der Bevölkerung in Regierungsbeamte zu vergrößern und die Glaubwürdigkeit von Verschwörungstheoritikern zu unterminieren.


Sunstein also proposes that the Government make secret payments to so-called "independent" credible voices to bolster the Government's messaging.“

www.salon.com/news/opinion/glenn_greenwald/2010/01/15/sunstein/

www.911truth.org/article.php?story=20100121134159191

23:31 29.05.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von