Merkel:"Antisemitismus ist unsere Pflicht."

Lapsus Bundeskanzlerin Merkel unterlief in einer Rede im Bundestag ein schwerer Fehler: "Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht."
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://i58.tinypic.com/2mxg4ki.jpg

“Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht.”

Wie kann die Kanzlerin einen solchen Satz sagen?

Kann ein solcher Bock tatsächlich mit einem "Versprecher" entschuldigt werden?

Sie las diese Passage, wie die gesamte Rede, vom Blatt ab. Geht die Kanzlerin Ihre Reden vorher nicht durch?

Was stand in ihrem Manuskript? Oder war das Satire?

Warum gab es bislang keine Richtigstellung aus dem Kanzleramt?

Warum korrigiert Zeit Online den Lapsus der Kanzlerin und schreibt: Der Kampf gegen Antisemitismus sei "unsere staatliche und bürgerliche Pflicht".

Haben es die anwesenden Parlamentarier nicht gehört oder haben alle mit ihren Mobiltelefonen gespielt?

So wie die Kanzlerin höchstpersönlich als Gregor Gysi direkt im Anschluss sprach. Dabei hätte sie noch einiges lernen lernen können über die Ursachen des Terrorismus.

Das You Tube Video ihrer Rede:(ab Min. 10)

Fokus kommentierte: "Während der Rede ist der Kanzlerin ein unangenehmer Versprecher unterlaufen, der jedoch fast niemanden aufgefallen ist. Ganz offensichtlich handelte es sich bei der Aussage aber lediglich um eine unglückliche Wortauslassung."

15:34 15.01.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 28

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar