Merkel schweigt zum völkerrechtswidrigen Drohnenkrieg der USA

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Politikwissenschaftler Jochen Hippler auf tagesschau.de:

"Die Regierung ist in dieser Frage gespalten. Einerseits sollte das Töten deutscher Staatsbürger durch NATO-Verbündete natürlich einen Aufschrei zur Folge haben. Andererseits ist die Regierung auch besorgt, dass genau diese Leute irgendwann in Europa, in Deutschland, Anschläge verüben könnten. Die Position der Bundesregierung wird zwiespältig bleiben. Sie wird versuchen, den Fall runterzuspielen. Aus dem Fenster lehnen und damit auch die Beziehungen zu Washington aufs Spiel setzen wird sich hier niemand."

Von militärischer Präzision der Drohnenangriffe kann bei mehreren Hunderten zivilen Toten kaum die Rede sein.

Die Logik des eskalierenden Drohnenkrieges in Pakistan: Stuck in Feedback Loop: Drone Strikes Provoke Terrorists Who Provoke More Drone Strikes und die permanente Verbreitung von Terrorwarnungen inklusive Relativierung der Bedrohungslage .

Für Lesefaule:










US-Drohnen töten regelmäßig Terroristen, aber auch Zivilisten in Pakistan. Bei einer Anhörung in Washington kritisierten amerikanische Völkerrechtler den Krieg per Mausklick. Die verantwortlichen CIA-Mitarbeiter könnten anderswo verhaftet und wegen Mordes angeklagt werden.

19:45 05.10.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 4

Avatar
sachichma | Community