Stiftung Wissenschaft und Politik rät zu geheimer Sabotage im Iran

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Volker Perthes, Direktor, der vom Bundeskanzleramt finanzierten Stiftung Wissenschaft und Politik, riet den USA , statt eines Angriffs auf den Iran lieber auf geheime Sabotage zu setzen. Perthes, der an der Bilderberg Konferenz 2008 teilnahm , empfahl laut einer Botschaftsdepesche, die vom Guardian publiziert wurde:

" ... that a policy of covert sabotage (unexplained explosions, accidents, computer hacking etc) would be more effective than a military strike whose effects in the region could be devastating."

Seinem Rat wurde, laut einer weiteren Depesche aus dem Jahr 2009, seitens offizieller Stellen (darunter Folter-Freundin und 9/11-Lügnerin Condoleezza Rice) Beachtung geschenkt.

14:03 20.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 2

Avatar
sachichma | Community