RE: Alle meine Ängste, mein Sex | 15.10.2017 | 09:39

Wer Idiotie nutzt, befeuert Idiotie. Komm in ihr um. Warum schreibt die Autorin über den Quark. Es war doch vorher alles bekannt, dass es so ist.

RE: Wir werden niemals mehr „unter uns“ sein | 13.10.2017 | 08:26

Völlig richtig. D braucht Zuwanderung. D braucht Menschen, die sich zügig integrieren.

Die, denen aus humanitären Gründen den geholfen werden müssen, ist nach Beseitigung der Beeinträchtigung, deren Rückkehr zu veranlassen. Erkennbar brauchen wir diese Menschen in einer sehr großen Anzahl in D nicht. Kein Potential für D bei denen erkennbar. Besonders nicht ein Potential dem näher zu trete, was ihnen die gesicherte Stellung ihrer Existenz ermöglicht.

RE: Crème catalane | 08.10.2017 | 18:09

Hier die Mehrheit:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-10/barcelona-unabhaengigkeit-katalonien-referendum-demonstration-mariano-rajoy

Die Selbstbefriediger ihres Pippi Langstrumpf Weltbildes reicht das aber nicht. Da kommen bestimmt die nächsten Befiuinldichkeitsadressen noch nach.

RE: Crème catalane | 08.10.2017 | 18:01

Platz 48 super ! Tolle Zukunftsaussichten für die katalanische Jugend. Welchen Platz hat Spanien insgesamt ? Zum erst ochmal zur Verdeutlichung der Lage. Bayern hätte mehr (sog.) historische Rechte aus dem Verbund BRD auszutreten als Katalonien aus dem Bund Spaniens. Dann der der springende Punkt bei der Dummheit im Kasperletheater der hier herum schreibenden Selbstbefriediger des eignen eingeschränkten Weltbildes nach Muster Pippi Langstrumpf ist, dass es keinerlei Unterstützung anderer Lnder ( auf die die Eyel in Katalonien angewiesen wären) geben wird. Endlich kapiert? Die bigotte Art der Argumentation mit Sicht auf das, was Verfassung und Leitbilder bzglich hier ( BRD) und dort (Spanien) angeht der Debattanten hier lasse ich jetzt mal außen vor.

RE: Crème catalane | 08.10.2017 | 16:29

ach ja. Trollig sind doch die, die keine ! stichhaltigen gegenargumente gebracht haben, nur Befindlichkeiten und so etwas wie politsche Folklore.

Warum schiffen Sie die nicht Trolle? Wo ist das Argument gegen die wirtschaftlcihe Schwäche Kataloniens, die dieses Zwergengebilde im internationalen Wettberwer aufs Abstellgleis schiebt? Wo ist das Argument gegen die nationale Verflechtung vVON ANFANG AN Kataloniens mit der spansichen Nation?

Haben Sie eines ? Ja zeigen, bitte ......oder darf ich Sie auch Troll nennen ?

RE: Crème catalane | 08.10.2017 | 15:41

Ach, gehört Katalonien nicht von Anfang an zur spanischen Nation. Was schreiben Sie ? Doch nur die gleiche dümmlichen Leier einer nicht vorhandenen Berechtigung aus einem Urgrund sich von Spanien zu lösen. Halten wir fest. Kein Gegenargument zu den WICHTIGEN Dingen, Kataloniens Argumente sind dürftig. Dürftiger als die Bayerns sich n D zu trennen. Katalonien hat die höchste Pro Kropf-Verschuldung Spaniens. Katalonien kommt nie an die Fleischtöpfe der EU. Die Schreiber des katalonischen Unsinns sind bigott, weil sie dort die Dinge Verfassung als disponibel hinstellen in D aber dem Verfassungspatriotismus frönen ( weil genehm), diese Argumentierer berufen sich auf das Leitbild der katalanischen Kultur, währen sie hier das Leitbidl deutscher Kultur als Bääääh Wort ansehen ( weil genehm in ihrer falschen Aufstellung zu dem was Kultur ist ). Katalonien hat keine eigenständig viele Arbeitsplatz schaffende Industrie. Die Jugendarbeitslosigkeit ist eh groß , wird sich vergrößern, im Wettbewerb der Globalisierung stehend die Katalane am Arsch, weil ganz hinten, wenn sie sich lösen...uvm uvm. Ihre Sicht der Geschichte Kataloniens haben Sie woher..... Prof. Disney ?

RE: Crème catalane | 08.10.2017 | 13:30

Ja und !!!!! Katalonien gehört seit Anfang an zum Spanischen Staat. seit Gründung. Wo ist ihr Problem? Wo ist das Problem der zukunftsvergessenen Katalanen? Was soll der Murks, sie haben Autonomie erreicht. Das spanische Verfassungsgericht möchte einige Artikel im Statut der spanischen Verfassung ANGEPASST haben. Und die da machen einen Aufstand wie Kindergartenkinder. Warum hängen sich hier in D Menschen an diese Unsinn auch noch dran, obwohl wir genau das Gegenteil von dem eigentlich erreicht haben, was die dummen Katalanen sich so vorstellen.. Wir sind prosperierend gewesen aufgrund unserer Form des Bundes zwischen Regionen. Das Zwergengebilde ist schon Pleite bevor es Hurrrrahhh gerufen hat. Kapieren die das? Kein Brosamen für Dumme muss das Motto der EU sein. Raffen die albernen supra-demokratischen Schwätzer das ? Nein, die kühlen alle ihre geistige Abdrift jetzt mit der causa Katalonien.

RE: Crème catalane | 08.10.2017 | 11:51

Ja wunderbar. Wunderbar dieser Exkurs über die geschichtlichen Gegebenheiten der Kleinstaaten und das persönliche Empfinden beim betrachten von Bergeshöhen beim entsprechenden landestypischen Essen. Das kann den Einzelnen zum Baskenmützen tragen veranlassen oder oder oder. Für die politischen Entscheidungen 2017 hat das nur sekundäre Bedeutung. Besonders im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen Konsequenzen. Zwei Dinge so als Anmerkung: - Katalonien als Teilgebiet Spaniens ist der höchst verschuldete Landesteil von Kopf. Alles natürlich schuld von Madrid und nicht der Katalanen..alles klar. Deshalb würde denen die Unabhängigkeit nur so um die Ohren fliegen. Frag mal Standards and Poor´s. - Ganz toll auch das super kulturellen Leitgefühl, das den so ach Identität suchenden armen Zeitgenossen da in dem Zwergengebilde kräftig zugebilligt wird. Da wir dann Leitkultur als Vehikel zur Meinungsuntermauerung genutzt von den supra-demrokratsich denkenden Zeitgenossen in D. Wenn es aber um die Leitkultur in D geht, dann sind diese Zeitgenossen auf Tauchstation und neben der Spur. Musste mal so erwähnt werden.

RE: Neutralität ist schädlich | 06.10.2017 | 15:11

Jawollll, die böse EU, die pöhsen Spanier mit ihrer dämlichen Verfassung. Der Katalane, der Katalane hat das Rääächt .

Wer so einen Murks von sich gibt, wie die katalanische Seite zur Zeit hat weder von Politik Ahnung, noch eine Legitimation zu ihrem Tun.

Kennen die spanische Verfassung, das katalonische Statut nicht explizit. M.E aber daraus alles in allem ein Grund ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Traumtänzer von Regionalpräses dort einzuleiten. Alberne Bürgermeister oder beamtete Bedienste dort haben einen Eid auf die SPANISCHE verfassung geleistet. daran sollte sie erinnert werden. Sie haben ihr Aufgaben nahc den regeln der SPANISCHEN Verfassung abzuleisten. Sollte man sie dran erinnern ggf Diziplinarverfahren einleiten.

Die Demokratieschwätzer hier z.,B, solte sich mal hinter die Ohren Schreiben, dass Demokratie Regeln hat, die ie garantiern. Die oberste Regel ist die GÜLTIGE Verfassung.

Hier in D schwafeln die gleichen Typen , die den Schmonzes der Katalanischen Separatisten unterstützen, so was von Verfassungspatriotismus. Aber dort, wo es ihnen nicht in ihren unsortierten Kramladen passt, da gilt das nicht mehr. Verfassung ist diponibel. Wie arm ist das denn?

RE: Der Pfahl wird sicher fallen | 06.10.2017 | 09:20

Genau. Kaltalonien als Vatikan der Basisdemokraten. Man erlaube mir ein Lächeln. Was oll der Quark. Was oll der Quark mit der Retroperspektive auf Zeiten vor WK II. Hallo ? wir sind 2017 Europa muss 320.000.000 Mäuler stopfen, Jugend eine Perspektive geben...und die Träumer von Basisdemokratie, Menscheln und Heimatjeföhl fühlen sich berufen mit ihrer eigenen Kleinteiligkeit den globalen Problemen an den Kragen zu gehen. Geht´s noch ?

Man gestatte den ca 2 Milliarden Chinesen ein dankbares Lächeln dafür.

Welche Spinner sich an unserer Welt versuchen, kann in dem Zwergenstaat da gut betrachtet werden. Sind die reziproke Entsprechung der Neokapitalisten in den big buisiness centren.