Gundel Gaukeley

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Pazifismus kann tödlich sein | 24.08.2014 | 11:04

Pazifismus sollte nicht erst dann anfangen, wenn irgendwo in der Welt eine Schweinerei passiert ist. Pazifismus fängt in der Einschätzung eines Systems an, das einer der größten Waffenlieferanten der Welt ist, von dessen Boden aus der amerikanische Drohnenkrieg koordiniert wird, dessen Regierung über die Einbindung in die NATO einen Großteil der Schweinereien in der Welt mit verantwortet und durch sanfte Repressalien dafür sorgt, dass die Medien das decken und die Bevölkerung desinformieren. Pazifismus ist für mich die Überlegung, wie man unsere Vertreter, also das Parlament und die Regierung, dazu bringen kann, sich aus unseligen militärischen und wirtschaftlichen Allianzen zu verabschieden. Eine Illusion? Dann ist auch Pazifismus eine Illusion und jede Debatte dazu überflüssig.

RE: „Ventil der Gefühle“ | 06.08.2014 | 19:16

Ein schöner Antisemitismusforscher, dieser Claussen, der nicht mal Juden und Israelis auseinanderhält. Auch der Zentralrat der Juden wirft beides zusammen, dann nämlich, wenn Israel kritisiert wird und man dem Kritiker Judenfeindlichkeit vorwirft. Das ist ein Prinzip, ein gefährliches Prinzip, denn dies vermischt in den Köpfen der Menschen Religion, Kultur, Staatsbürger und Staatspolitik. Die Saat, die daraus aufgeht, ist nun zu beobachten: Aversion gegen die Politik Israels mündet in Aversion gegen "die Juden". Der "Antisemitismus", der daraus von einigen abgeleitet wird, wird nicht nur vom Zentralrat, sondern auch von unserer Politik gefördert. Klingt pervers, ist aber so.

Wir brauchen keine hate crimes, sondern Erziehung zum politischen, mündigen Bürger. Der darf natürlich gegen die Brutalität Israels demonstrieren; er kann trotzdem judenfreundlich sein. Wenn Dieter Graumann angesichts der Demonstrationen von "widerlichstem Judenhass" spricht, macht er sich keine Freunde, so wie Israels sich mit seinen Blitzkriegen keine Freunde macht. Aber vielleicht ist ja auch das gewollt. Wer Kriege führt, kann Stärke zeigen. Militärische Stärke ist aber eben keine menschliche Größe.