Gunnar Jeschke

Naturwissenschaftler, in der DDR aufgewachsen, gelebt in Schwarzheide, Dresden, Wako-shi (Japan), Bonn, Mainz, Konstanz und Zürich.
Gunnar Jeschke

B | Raider heißt jetzt Twix

Parteien Die CDU versucht es mit einem Altanfang

B | Geheimdiplomatie 2.0

UN-Migrationspakt Regierungen scheinen zunehmend davon auszugehen, sie müssten internationale Abkommen abschließen, ohne sie ihren Völkern zu erklären.

B | Angie verlässt den Raum

Zeitenwende Der alte weiße Mann kehrt zurück

B | Ein Hut im Ring

Cem Özdemir Der Vertreter der Grünen in der Atlantik-Brücke e. V. bewirbt sich in der FAZ um das Amt des Außenministers. Oder um mehr?

B | Faszinosum Trump

Verdrängung Der Mainstream hält Donald Trump weiterhin für einen unerwachsenen, politisch unfähigen Simpel. Unglücklicherweise sieht die Realität anders aus.

B | Maaßlose Rechthaberei

Verfall der Institutionen Etwas läuft schief, wenn die Stimme der Vernunft aus dem Munde Horst Seehofers kommt.

B | Bautzen – Cottbus – Chemnitz

Totalitäre Tendenzen Malu Dreyer findet, der Verfassungschutzpräsident dürfe seine Einschätzung von Ereignissen nicht öffentlich kundtun, wenn sie ihrer eigenen widerspricht.

Nervengift als Designerdroge?

EB | Nervengift als Designerdroge?

Salisbury – Porton Down Die beiden neuen Opfer von “Nowitschok” passen nicht ins Narrativ der britischen Regierung

B | Jenseits der Propaganda im Fall Skripal

Fakten und Fake News Bleiben wir doch sachlich. Was wissen wir über den Fall Skripal und was wissen wir nicht?

Das retardierende Moment

EB | Das retardierende Moment

Angsthasen Am Ende war es nicht einmal knapp. Eine Zweidrittelmehrheit der SPD-Mitglieder stimmt aus Angst vor der Ungewissheit für ein „Weiter so“