Aufs Winterkorn genommen

Martintanz Reichmut und Armtum
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Der Martin von VW bekommt nun nur 14,5 Millionen an Euronen Jahresgehalt, da 17 Millionen nicht vermittelbar waren. Über jenen Reichmut kann man nur müde lächeln...

Die Zeitarbeiter sind da besser dran. Sie können mit ihrem Armtum noch auf aufmunternde Post vom Vermittler hoffen. So trennt sich WAGO von der Zeitarbeitsfirma TUJA, da jene den Zeitarbeitern mit Kündigung bei Krankheit gedroht hatte.
Natürlich... hat niemand was davon gewusst. Natürlich... entspricht das nicht der Firmenphilosophie. Natürlich... sind das immer nur Einzelfälle.

Alle Aktivitäten unserer Personalentwicklung sind Antworten auf die zunehmenden demographischen Herausforderungen, heißt es bei WAGO. In Wirklichkeit gibt es hier überall Staunässe, dort, wo sich eigentlich Personal entwickeln soll(te).

Der Martin von VW muss sich dagegen sputen, sein Jahresgehalt in den Warenkreislauf zu bringen. Am Ende kommt noch die Linke an die Macht und sein Gehalt wird durch einen Kappungs-Putsch eingeebnet.

Dass das nicht passieren wird, garantiert die politische Mäßigung im Deutschländle. Jeder meint, er müsse gemäßigt auftreten, um beim Smalltalk bei Häppchen weiterhin auf der gesponserten Einladungsliste zu stehen. Man spricht dann auch von Kontakttechnik (WAGO).

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=23.02.2013

11:04 23.02.2013
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare 2