Aus dem Labor entflohen

Kampagne SO GEHT SÄCHSISCH.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Jeder, der sich im Nuschelland zwischen Mulde und Elbe aufhält, ist Opfer eines Skandals. Forscher haben nun herausgefunden, dass der Pegida-Virus ein Mutant aus dem Marketing-Labors "SO GEHT SÄCHSISCH" ist.

http://i.imgur.com/WqnsEb1.jpg

VORSICHT! SACHSEN VERURSACHT STARKE HEIMATGEFÜHLE.
...
Eine Naturlandschaft, so schön, dass einem die Worte fehlen, sie zu beschreiben. Menschen, die hier von Herzen gerne leben und Neuankömmlinge, die sich schnell zu Hause fühlen.
Dazu besondere Traditionen und eine einzigartige Kultur, die mit Lebenslust und Stolz gepflegt werden. All das ist Sachsen, all das macht Heimatverbundenheit aus. Sachsen ist ein Lebensgefühl, das man nicht erklären kann. Und das sich immer öfter auch bei Besuchern einstellt, die sich sagen: Ja, hier möchte ich Wurzeln schlagen.
Sachsen ist, wenn es so und nicht anders ist.

Eigentlich war die Mischung färdsch. Doch ein übermotivierter Mitarbeiter in der Probezeit hat die Reagenzgläser dann doch wieder in die Hand genommen, um die Kampagne anzuhibschen.

Nun schauen alle etwas bedeppert, dass der Sachse zum Pegida-Kriepel geworden ist.

http://kyf.net/freitag/utb.php?d=10.01.2015

10:35 10.01.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Gustlik

aufgedacht und nachgeschrieben
Gustlik

Kommentare